ArchivDeutsches Ärzteblatt33-34/2015Robert Koch-Institut: Newsletter zu aktuellen Infektionsschutzthemen

AKTUELL

Robert Koch-Institut: Newsletter zu aktuellen Infektionsschutzthemen

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Interessierte Ärztinnen und Ärzte können den Newsletter unter www.rki.de abonnieren. Foto: picture alliance
Interessierte Ärztinnen und Ärzte können den Newsletter unter www.rki.de abonnieren. Foto: picture alliance

Wie ist die aktuelle Entwicklung beim MERS-Coronavirus? Wie sind die neusten Empfehlungen zur Prävention und Kontrolle von multiresistenten Keimen? Wie lauten die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission? Antworten auf solche Fragen finden Interessierte im Newsletter „Infektionsschutz“ des Robert Koch-Instituts (RKI).

Das RKI erstellt seit April 2014 monatlich einen Newsletter zu aktuellen Infektionsschutzthemen. Dieser informiert über Entwicklungen, Einschätzungen und Schutzmaßnahmen zu Infektionskrankheiten. Zielgruppe sind Ärzte und weiteres medizinisches Fachpersonal.

Mehr als 3 200 Abonnenten haben sich bereits auf der Webseite des RKI registriert und erhalten den Newsletter als E-Mail. Daneben stellt das RKI den Newsletter auch direkt auf seiner Homepage zum Abruf zur Verfügung.

Der Newsletter ist zu bestellen unter: http://d.aerzteblatt.de/GS62 EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote