SUPPLEMENT: Perspektiven der Neurologie

Editorial

Dtsch Arztebl 2015; 112(33-34): [3]

Zylka-Menhorn, Vera

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Dr. med. Vera Zylka Menhorn, Ressortleiterin Medizinreport und Perspektiven
Dr. med. Vera Zylka Menhorn, Ressortleiterin Medizinreport und Perspektiven

Die Neurologie behandelt mehr als 200 Erkrankungen des Nervensystems und seiner begleitenden Strukturen. Häufig sind diese Krankheiten chronisch und greifen in die Lebenssituation der Patienten ein – oft verändern sie den Menschen selbst. „Daher müssen Neurologen einen sehr umfassenden medizinischen Ansatz verfolgen, bei dem sie den Menschen ganzheitlich betrachten“, meint Prof. Dr. med. Hans-Peter Hartung, Direktor der Neurologischen Klinik der Universität Düsseldorf. Sowohl diagnostisch als auch therapeutisch schöpfe die Neurologie heute aus aus einem großen Fundus; die Forschung sei „auf Hochgeschwindigkeitskurs“. Kaum ein anderes Fachgebiet entwickle sich in einem derart rasanten Tempo.

Dies spiegelt sich auch in den wissenschaftlichen Publikationen wider. So wurden von 2009 bis 2013 etwa zwei Millionen Artikel zur Gehirn- und neurowissenschaftlichen Forschung veröffentlicht. Allerdings: Die Dimension und die Krankheitslast neurologischer Erkrankungen würden politisch unterschätzt, so Prof. Dr. med. Günther Deuschl, Universitätsklinikum Kiel, Präsident der European Academy of Neurology.

Anzeige

Das Deutsche Ärzteblatt will mit den „Perspektiven der Neurologie“ die Bedeutung dieses innovativen Fachgebietes unterstreichen sowie die Kommunikation zwischen Facharzt und Hausarzt erleichtern.

Viel Freude beim Lesen der ersten Ausgabe!

Dr. med. Vera Zylka Menhorn
Ressortleiterin Medizinreport und Perspektiven

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote