ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2015Kongenitales Glaukom bei Kindern: Hohe Erfolgsquote und effektive Augendrucksenkung mit 360˚-Trabekulotomie

MEDIZINREPORT: Studien im Fokus

Kongenitales Glaukom bei Kindern: Hohe Erfolgsquote und effektive Augendrucksenkung mit 360˚-Trabekulotomie

Gerste, Ronald D.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Bei Kindern mit kongenitalem Glaukom ist die Therapie praktisch ausschließlich eine chirurgische. Da bei Glaukomen im Säuglings- und Kleinkindesalter das Trabekelmaschenwerk meist nicht richtig ausgebildet ist, wird dieses eröffnet, um die Zirkulation des Kammerwassers zu verbessern und den Augeninnendruck zu senken. Der Eingriff wird als Trabekulotomie bezeichnet. In seiner klassischen Variante erfolgt diese Schlitzung über etwa ein Drittel der Zirkumferenz. Bei einer neuen OP-Variante wird ein beleuchteter Mikrokatheter unter Sicht des Operateurs über 360° durch den Schlemmschen Kanal geführt und das Trabekelmaschenwerk damit in seiner ganzen Zirkumferenz eröffnet. Eine Studiengruppe der Indiana University hat jetzt erstmals einen Vergleich der Ergebnisse mit dieser 360° umfassenden Trabekulotomie im Vergleich zur traditionellen (partiellen) Trabekulotomie mit Metallsonden vorgenommen. 77 Augen von Kindern eines Durchschnittsalters von gut eineinhalb Jahren wurden auf herkömmliche Weise, 14 Augen von im Schnitt wesentlich jüngeren Kindern (0,6 Jahre) wurden mit der 360°-Trabekulotomie operiert. Der durchschnittliche präoperative Intraokulardruck (IOP) betrug in der erstgenannten Gruppe 28,7 mmHg und in der zweiten Gruppe 30,3 mmHg. Nach einem Monat waren die IOP-Werte auf 19,6 mmHg bzw. 12,1 mmHg gesunken, nach einen Jahr lagen die Druckwerte bei konventioneller OP im Durchschnitt bei 17,5 mmHg, nach 360°-Trabekulotomie bei 11,0 mmHg. Häufigste Komplikation nach der neuen Methode war ein Hyphäma, eine transiente Einblutung der Vorderkammer, in drei der 14 Augen.

Augeninnendruck nach 360°oder
Grafik
Augeninnendruck nach 360°oder <360°-Trabekulotomie (Standard) bei Glaukompatienten (prä- und postoperativ)

Fazit: : „Die neue 360°-Trabekulotomie mit Hilfe beleuchteter Mikrokatheter ist ein Meilenstein zur besseren chirurgischen Versorgung des kongenitalen Glaukoms“, kommentiert Prof. Dr. med. Franz Grehn, langjähriger Direktor der Universitätsaugenklinik Würzburg. „Auch unsere eigenen Erfahrungen über mehr als drei Jahre mit dieser Methode bei 22 Augen haben eine ähnlich hohe Erfolgsquote ergeben mit wahrscheinlich erfreulich langer Wirkungsdauer der Operation. Wir haben die Verpflichtung, die Sehkraft der jungen Patienten so gut als möglich über die vielen erwarteten Jahrzehnte ihres Lebens zu erhalten. Die neue Methode leistet dazu einen entscheidenden Beitrag.“ Dr. med. Ronald D. Gerste

Lim ME, et al.: Comparison of 360-degree versus traditional trabeculotomy in pediatric glaucoma. J AAPOS 2015; 19: 145–9.

Augeninnendruck nach 360°oder
Grafik
Augeninnendruck nach 360°oder <360°-Trabekulotomie (Standard) bei Glaukompatienten (prä- und postoperativ)

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote