ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2015Infektionsforschungs-App: Die digitale Welt der Mikroben

KULTURTIPPS

Infektionsforschungs-App: Die digitale Welt der Mikroben

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
„MenschMikrobe“: Das Wechselspiel zwischen Mensch und Mikroben ist Thema der App. Foto: DFG
„MenschMikrobe“: Das Wechselspiel zwischen Mensch und Mikroben ist Thema der App. Foto: DFG

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat unter dem Titel „MenschMikrobe“ ein ebenso unterhaltsames wie fachlich fundiertes Kompendium zum Thema Infektionsforschung vorgestellt. Was sind Mikroben? Wie entstehen Epidemien? Wie lassen sich Infektionskrankheiten kontrollieren? Zu diesen Fragen erhalten die App-Nutzer ebenso Auskunft wie über die natürlichen Aufgaben der Körperflora, die überraschenden Strategien der Krankheitserreger, die Grenzen der Antibiotikatherapie und die soziale und historische Dimension von Infektionen.

Die App ist die interaktive Erweiterung der gleichnamigen Wanderausstellung, die die DFG gemeinsam mit dem Robert Koch-Institut zwischen 2010 und 2014 in Deutschland, Österreich und der Schweiz präsentiert hat. Wie in der Ausstellung dreht sich auch in der App alles um das Wechselspiel zwischen dem Menschen und den oft nur als Krankheitserregern wahrgenommenen Mikroben.

Anzeige

Wie vielfältig dieses Wechselspiel ist, zeigt die App mit zahlreichen multimedialen Inhalten – Animationsfilmen ebenso wie Audio-Features, Wissenstests, einem Mikroben-Lexikon und interaktiv zugänglichen Exponaten. Auf einer 3-D-Weltkugel lässt sich die Seuchengeschichte in ihren globalen Ausmaßen erkunden. Einen aktuellen Einblick in die Infektionsforschung bieten zudem die auf der App vorgestellten DFG-geförderten Forschungsprojekte.

Mit einem altersspezifisch zugeschnittenen Kinderbereich und speziellen Angeboten für Schüler und Lehrer ist die App auch für den Unterricht geeignet, andere Angebote können gezielt in Ausbildung und Studium eingesetzt werden.

Die App kann für Tablet-Computer mit iOS im Apple Appstore heruntergeladen werden, eine Android-Version geht in Kürze über den Google Play Store online. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote