ArchivDÄ-TitelSupplement: PerspektivenSUPPLEMENT: Onkologie 2/2015Bereich Immuno-Onkologie: Zwei neue Kooperationen

SUPPLEMENT: Perspektiven der Onkologie

Bereich Immuno-Onkologie: Zwei neue Kooperationen

Dtsch Arztebl 2015; 112(39): [34]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

MedImmune, der weltweite Forschungs- und Entwicklungszweig für Biologika von AstraZeneca, wird gemeinsam mit Mirati Therapeutics, Inc., einem Onkologie-Unternehmen mit Fokus auf genetische und epigenetische Krebsfaktoren, eine klinische Studie umsetzen. Diese Phase I/II-Studie wird die Sicherheit und Wirksamkeit des sich in der Entwicklung befindlichen Anti-PD-L1-Immun-Checkpoint-Inhibitors Durvalumab (MEDI4736) von MedImmune in Kombination mit Mocetinostat untersuchen, einem sich bei Mirati in der Entwicklung befindlichen selektiven Histon-Deazetylase-Inhibitor (HDAC).

Ebenfalls im Bereich Immuno-Onkologie erhält AstraZeneca von Heptares Therapeutics, einer 100%igen Tochtergesellschaft der Sosei Group Corporation, die exklusiven weltweiten Rechte für Herstellung und Vermarktung des A2A-Adenosin-Rezeptorantagonisten, HTL-1071. Die Blockierung der A2A-Rezeptoren kann möglicherweise die Anti-Krebsreaktion der T-Zellen im Mikromilieu eines Tumors fördern.

Anzeige

Quelle: AstraZeneca GmbH, www.astrazeneca.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote