ArchivDeutsches Ärzteblatt39/2015Petra Gastmeier: Hygienepreis für „Miss Kiss“

PERSONALIEN

Petra Gastmeier: Hygienepreis für „Miss Kiss“

Dtsch Arztebl 2015; 112(39): A-1583 / B-1317 / C-1287

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Petra Gastmeier, Foto: Robert-Koch-Stiftung
Petra Gastmeier, Foto: Robert-Koch-Stiftung

Prof. Dr. med. Petra Gastmeier setzt beim Kampf gegen die Verbreitung von Krankenhausinfektionen nicht Skalpell, Stethoskop oder Medikamente ein, sondern Schulungs- und Hygienemaßnahmen. Für ihre herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Überwachung nosokomialer Infektionen erhielt die Leiterin des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin an der Berliner Charité von der Berliner Robert-Koch-Stiftung nun den „Preis für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention“.

Maßgeblich zum Erfolg von Gastmeier hat die Entwicklung des Krankenhaus-Infektions-Surveillance-Systems KISS beigetragen. In Hygienikerkreisen ist die 58-Jährige daher auch unter dem Namen „Miss Kiss“ bekannt. Das von Gastmeier entwickelte Überwachungssystem umfasst mehrere Module, wie NEO-Kiss für Frühgeborene, OP-KISS für chirurgische Stationen oder das MRSA-KISS. Die Anwendung der Module befähigt die teilnehmenden Stationen, über den Vergleich mit anderen Kliniken Defizite in der Hygiene zu erkennen und zu überwinden.

Anzeige

Die Fachärztin für Hygiene und Umweltmedizin konnte mit KISS zudem umfangreiche Datenbanken schaffen, die wissenschaftliche Analysen der Epidemiologie und Pathogenese von nosokomialen Infektionen ermöglichen und den Einfluss patienten- und krankenhausbedingter Faktoren messbar machen. Beispielhaft ist auch die von ihr seit 2008 geleitete „Aktion saubere Hände“ zur verbesserten Umsetzung der Händedesinfektion in Gesundheitseinrichtungen.
Petra Spielberg

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige