ArchivDeutsches Ärzteblatt39/2015Biografie: Pionier der plastischen Chirurgie

MEDIEN

Biografie: Pionier der plastischen Chirurgie

Klinkhammer, Gisela

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Jacques Joseph, der in Berlin wirkende Pionier der modernen Rhinoplastik und der plastischen Gesichtschirurgie, wurde vor 150 Jahren in Königsberg als Sohn des Rabbiners Israel Joseph und seiner Frau Sara geboren. 1885 begann er in Berlin das Studium der Humanmedizin. Nach dem Examen war er zunächst als praktischer Arzt tätig, bevor er Ende 1892 eine Stelle als Assistent an der Orthopädischen Universitätsklinik antrat. Dort wurde er entlassen, weil er einem kleinen Jungen die abstehenden Ohrmuscheln „angelegt“ hatte. Das war jedoch der Beginn seiner Karriere.

Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten im Januar 1933 begannen die Hetze und die Verfolgung jüdischer Mitbürger. Jacques Joseph wurde „abgeholt“, verhört und bedroht, ob er auch physischer Gewalt ausgesetzt war, kann nur vermutet werden. Die anhaltenden Belastungen setzten ihm gesundheitlich zu. Er starb am 12. Februar 1934. Als Ursache wurde Herzversagen angegeben. Dem Autor ist gelungen, nicht nur die lesenswerte Biografie einer großen Arztpersönlichkeit, sondern gleichzeitig auch eine umfassende Darstellung der Geschichte der Rhinoplastik vorzulegen.

Anzeige

Gisela Klinkhammer

Ronald D. Gerste: Jacques Joseph. Das Schicksal des großen plastischen Chirurgen und die Geschichte der Rhinoplastik. Kaden, Heidelberg 2015, 164 Seiten, gebunden, 26,80 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote