SUPPLEMENT: Perspektiven der Pneumologie & Allergologie

45 Jahre Salbutamol: Ihr Atemwegbegleiter

Dtsch Arztebl 2015; 112(40): [33]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Vor 45 Jahren hat GSK den ersten kurzwirksamen β-2-Agonisten (Salbutamol) eingeführt und seitdem zur Behandlung chronischer Atemwegserkrankungen wie Asthma bronchiale und der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) beigetragen. Zuletzt hat GSK zwei inhalative, 24h wirksame Kombinationspräparate eingeführt aus Muscarin-Rezeptor-Antagonist und β-2-Agonist (Umeclidinium / Vilanterol) bzw. inhalativem Corticosteroid und β-2-Agonist (Fluticasonfuroat / Vilanterol).

Zudem begleitet GSK Ärzte und Patienten mit Services. www.PneumoWissen.de bietet Fachkreisen aktuelle Informationen zu chronischen Atemwegserkrankungen und ordnet diese beispielsweise mit Video-Interviews von Experten in die medizinische Praxis ein. Darüber hinaus werden Webinare zur Fortbildung angeboten. Mobil abrufbar wird dies in der PneumoDoc-App für iOS und Android, die das Arzt-Patienten-Gespräch unterstützt. GSK bietet zudem verschiedene Apps wie die AsthmaApp für Patienten an. (DE/RESP/0214/14(1); 09.2015).

Anzeige

Quelle: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG, www.glaxosmithkline.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote