SUPPLEMENT: Perspektiven der Pneumologie & Allergologie

45 Jahre Salbutamol: Ihr Atemwegbegleiter

Dtsch Arztebl 2015; 112(40): [33]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Vor 45 Jahren hat GSK den ersten kurzwirksamen β-2-Agonisten (Salbutamol) eingeführt und seitdem zur Behandlung chronischer Atemwegserkrankungen wie Asthma bronchiale und der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) beigetragen. Zuletzt hat GSK zwei inhalative, 24h wirksame Kombinationspräparate eingeführt aus Muscarin-Rezeptor-Antagonist und β-2-Agonist (Umeclidinium / Vilanterol) bzw. inhalativem Corticosteroid und β-2-Agonist (Fluticasonfuroat / Vilanterol).

Zudem begleitet GSK Ärzte und Patienten mit Services. www.PneumoWissen.de bietet Fachkreisen aktuelle Informationen zu chronischen Atemwegserkrankungen und ordnet diese beispielsweise mit Video-Interviews von Experten in die medizinische Praxis ein. Darüber hinaus werden Webinare zur Fortbildung angeboten. Mobil abrufbar wird dies in der PneumoDoc-App für iOS und Android, die das Arzt-Patienten-Gespräch unterstützt. GSK bietet zudem verschiedene Apps wie die AsthmaApp für Patienten an. (DE/RESP/0214/14(1); 09.2015).

Anzeige

Quelle: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG, www.glaxosmithkline.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote