ArchivDeutsches Ärzteblatt41/2015Demenz: Studie nicht unterdrücken!
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Dass Mikropartikel von Aluminium sich bei prädestinierten Patientinnen/Patienten im Gehirn einlagern und die oben genannte Erkrankung auslösen können, wird seit Jahren diskutiert.

Eine beweisführende Studie steht noch immer aus und sollte endlich durchgeführt und nicht unterdrückt werden.

Dr. med. Wolfgang G. Herbolzheimer, 63867 Johannesberg

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote