ArchivDeutsches Ärzteblatt43/2015Florian Bassermann: Apoptose als Therapieziel

PERSONALIEN

Florian Bassermann: Apoptose als Therapieziel

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Florian Bassermann, Foto: TU München
Florian Bassermann, Foto: TU München

Der Verlust eines bestimmten Gens kann eine bösartige, oft tödliche Form von Lymphdrüsenkrebs auslösen, ein „Mantelzelllymphom“. Welche bislang unbekannten Auslösemechanismen dem zugrunde liegen, hat Prof. Dr. med. Florian Bassermann von der Technischen Universität München erforscht. Für seine Erkenntnisse zeichnete die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) ihn mit dem mit 30 000 Euro dotierten Theodor-Frerichs-Preis aus.

 In seinen Studien suchte der 42-jährige Internist nach Fehlern auf Genen, die als Auslöser für den Krebs infrage kommen könnten. Auf Chromosom 8 stieß er auf eine Region, die bei etwa 30 Prozent aller Mantelzelllymphome fehlte. Er fand heraus, dass genau dieser Teil der Erbsubstanz die Informationen für einen Prozess codiert, der den programmierten Zelltod der B-Zelle einleitet. Fehlt diese Information, kann sich die B-Zelle der Apoptose entziehen und zur Krebszelle werden. Da an dem Vorgang maßgeblich das Enzym „FBXO25“ und das Eiweiß „Hax-1“ beteiligt sind, bezeichnete Bassermann Hax-1 als Krebsauslöser und FBXO25 als Krebsverhinderer.

Anzeige

In weiteren Versuchen zeigte der Forscher, dass der Verlust von FBXO25 auch die Wirkung von Krebsmedikamenten verringert, die bei Krebszellen den Zelltod auslösen. Der Internist fand ferner heraus, dass die Krebszellen die Fähigkeit zur Apoptose wiedererlangen, wenn sie mit dem FBXO25-Gen ausgestattet werden. Der gleiche Effekt ließe sich demzufolge für Therapien nutzen, die das Hax-1 in den Zellen hemmen. Petra Spielberg

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote