ArchivDeutsches Ärzteblatt45/2015Operationstechnik: Ausblick auf Entwicklungen

MEDIEN

Operationstechnik: Ausblick auf Entwicklungen

Fetzner, Ulrich

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Technik hält seit Jahren rasant Einzug in Operationssäle. Bildgebung (unter anderem CT, konventionelles Röntgen, Durchleuchtung, MRT) muss auch unter Operationen verfügbar sein, Operationen müssen gefilmt, fotografiert und dokumentiert werden. Navigation und Robotik beeinflussen direkt Ablauf und Präzision von Operationen. In manchen Bereichen ist dies noch Zukunftsmusik, in manchen noch in der Erprobung, in manchen Indikationsfeldern bereits klinische Routine. Auf Kongressen werden Live-Operationen am anderen Ende der Welt demonstriert.

Für den Operateur haben bei all dem zwei Dinge Priorität: Zuallererst muss die Patientensicherheit gewährleistet sein, und zweitens muss die Bedienung einfach und sicher sein, es muss reibungslos funktionieren. Fächerübergreifende Literatur zum Thema gab es hierzu bislang wenig. Die Herausgeber fassten 2012 in der ersten Auflage den Stand der Dinge zusammen, so wie sie auf einem themenbezogenen Symposium in Dresden im Vorjahr präsentiert worden waren. In der zweiten Auflage kamen neue Aspekte, wie etwa die Leberchirurgie, hinzu.

Anzeige

Das Buch ist wissenschaftlich gehalten mit sogar übervollständiger Auflistung der themenbezogenen Literatur. Es fasst nicht nur den fachbezogenen Stand der Technik zusammen, sondern lässt auch einen Ausblick auf die Entwicklungen zu – auch bezüglich der Auswirkungen auf die Gesundheitsökonomie.

Die Ausstattung des soliden Hardcoverbuches ist grundsätzlich gut. Man wünscht sich jedoch eine durchgehende farbige Bebilderung, die auch dem Thema angemessen wäre, und nicht nur einen Farbanhang von unumgänglich farbigen Abbildungen.

Fazit: Wer einen umfassenden Abriss möchte, was heute bereits technisch möglich ist, wohin die Entwicklungen gehen und was die Themen der aktuellen Diskussion hierzu sind, dem sei dieses Buch uneingeschränkt empfohlen. Garantiert wird jeder Leser hier etwas finden, worüber man staunt, von dem man noch nichts gehört oder was man noch nicht gesehen hat. Ulrich Fetzner

Wolfgang Niederlag, Heinz U. Lemke, Gero Strauß, Hubertus Feußner (Hrsg.): Der digitale Operationssaal. 2., erweiterte Auflage, De Gruyter, Berlin 2014, 311 Seiten, gebunden, 69,95 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote