VARIA: Wirtschaft - Aus Unternehmen

Kurz informiert

EB; Kl

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS P.E.G. Einkaufs- und Betriebsgenossenschaft e.V. – Die vor 27 Jahren in München gegründete Selbsthilfeeinrichtung für den Einkauf und die Beratung von nicht- kommunalen Krankenhäusern, Rehaeinrichtungen, Alten- und Pflegeheimen erzielte im Geschäftsjahr 1995 wieder "gute" Ergebnisse. Der Gesamtumsatz wuchs gegenüber dem Vorjahr um 15 Prozent auf 530 Millionen DM. Die Umsatzsteigerung betraf fast alle Geschäftsfelder, wie die Münchener Genossenschaft anläßlich ihrer Generalversammlung meldet. Am stärksten hat der Produktbereich "Röntgen" zugelegt, mit einem Plus von 46 Prozent. Die Genossenschaft zählte per Jahresultimo 1995 610 Mitglieder, 1 229 Krankenhäuser und Rehabilitationseinrichtungen mit fast 200 000 Betten. Die P.E.G. betreibt neben ihrer Geschäftszentrale in München (Lorenzonistraße 17, 81545 München) Niederlassungen in Bonn und in Berlin. Für das Jahr 1995 wurde eine Dividende auf die Einlagen in Höhe von 10 Prozent gezahlt. EB


Biogen 1995 in der Gewinnzone – Biogen Inc. (Cambridge, US-Staat Massachusetts) erzielte im Geschäftsjahr 1995 einen Reingewinn von 5,6 Millionen US-Dollar gegenüber einem Verlust von 4,9 Millionen US-Dollar in 1994. Der Gesamt-umsatz lag bei 151,7 Millionen US-Dollar. Lizenznehmer des Unternehmens steigerten den Umsatz mit Produkten, aus denen Biogen Tantiemen bezieht, auf rund 1,8 Milliarden US-Dollar. Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung beliefen sich im Berichtsjahr auf 87,5 Millionen USDollar. Biogen hat sich das Ziel gesetzt, sich vom reinen Lizenz- zum operativen Unternehmen zu entwickeln. Erster Schritt dazu wird die bevorstehende Markteinführung von Avonex sein. Dabei handelt es sich um das Interferon Beta 1-a für die Behandlung der schubförmigen Multiplen Sklerose. Kl


Fresenius erwirbt Mehrheit – Die Fresenius AG, Bad Homburg, wird 77 Prozent des Aktienkapitals der Vamed AG übernehmen. Die Vamed AG (Voest-Alpine Medizintechnik) ist eine Tochter der Voest-Alpine AG, Wien, die zur Österreichischen Industrieholding AG gehört. Die Geschäftsfelder des Unternehmens umfassen neben der Planung, Konzeption und Einrichtung auch die Beratung sowie die technische und kaufmännische Betriebsführung von Krankenhäusern. Vamed beschäftigt etwa 1 500 Mitarbeiter und erwartet 1996 einen Umsatz von circa 350 Millionen DM. Kl

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote