ArchivDeutsches Ärzteblatt46/2015Imagekampagne: Ärzte und Psychotherapeuten für Fotos gesucht

AKTUELL

Imagekampagne: Ärzte und Psychotherapeuten für Fotos gesucht

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Keine Schauspieler: Für die Werbeaktion von KBV und KVen stehen nur „echte“ Ärzte und Psychotherapeuten vor der Kamera. Foto: Michael Zellmer
Keine Schauspieler: Für die Werbeaktion von KBV und KVen stehen nur „echte“ Ärzte und Psychotherapeuten vor der Kamera. Foto: Michael Zellmer

Für die bundesweite Kampagne „Wir arbeiten für Ihr Leben gern.“ der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) werden Ärzte und Psychotherapeuten als neue Fotomodelle gesucht. Das Fotoshooting findet im Februar 2016 in Berlin statt.

Unter dem Motto „Ein Fall für zwei.“ sind Ärzte und Psychotherapeuten aufgerufen, sich zusammen mit jemandem zu bewerben, der ihnen nahe ist. Das kann ein Patient, ein Kollege oder auch ein Nachfolger sein, der die Praxis in absehbarer Zeit übernimmt. Auf Plakaten, in Anzeigen, in Zeitschriften und im Internet soll zum einen das vertrauensvolle Verhältnis zwischen Arzt oder Psychotherapeut und Patient gezeigt werden. Zum anderen geht es um die enge Kooperation zwischen Ärzten unterschiedlicher Fachrichtungen und Psychotherapeuten sowie um den ärztlichen Nachwuchs.

Anzeige

Interessierte Ärzte und Psychotherapeuten können sich bis zum 6. Januar per E-Mail unter kontakt@ihre-aerzte.de bewerben. Neben einem Foto sollten Berufsbezeichnung und Fachrichtung, KV-Region, Alter, Standort, Kontaktdaten sowie einige Stichworte zur Geschichte von Bewerber und „Partner“ mitgeteilt werden.

KBV und KVen starteten die Imagekampagne im April 2013. Ziel ist es der KBV zufolge, die Attraktivität des Berufs als niedergelassener Arzt und Psychotherapeut zu steigern und dem von Politik und Medien oft gezeichneten Negativbild eine realistische Darstellung entgegenzusetzen. 15 Millionen Euro stehen dafür über fünf Jahre zur Verfügung. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote