ArchivDeutsches Ärzteblatt46/2015Tabakatlas: 121 000 Rauchertote jährlich in Deutschland

AKTUELL

Tabakatlas: 121 000 Rauchertote jährlich in Deutschland

afp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Sinkende Raucherquoten unter jungen Erwachsenen und Minderjährigen verzeichnet der aktuelle Tabakatlas. Foto: Fotolia/Photographee
Sinkende Raucherquoten unter jungen Erwachsenen und Minderjährigen verzeichnet der aktuelle Tabakatlas. Foto: Fotolia/Photographee

In Deutschland sterben jedes Jahr 121 000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Das geht aus dem Tabakatlas hervor, den das Deutsche Krebsforschungszentrum und die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler (CSU) am 3. November in Berlin vorstellten. Mit dem Tabakatlas 2015 wurden zum zweiten Mal seit 2009 Fakten zum Rauchen in Deutschland zusammengefasst.

Danach rauchen etwa 30 Prozent der Männer und 20 Prozent der Frauen. Während das Rauchverhalten der 25- bis 69-Jährigen seit 2009 weitgehend stabil blieb, sanken die Raucherquoten unter jungen Erwachsenen und Minderjährigen stetig. Von den Elf- bis 17-jährigen rauchen nur noch zwölf Prozent. Unter den 15- bis 24-Jährigen griff 2013 etwa jeder Vierte zur Zigarette – knapp 26 Prozent der Männer und 19 Prozent der Frauen. Neue Produkte wie E-Zigaretten und E-Shishas wurden besonders von Jugendlichen angenommen. Rund ein Drittel der Zwölf- bis 17-Jährigen hat bereits Wasserpfeife geraucht, ein Viertel hat E-Zigaretten ausprobiert.

Anzeige

Mortler sagte, die Zahlen zeigten einen „positiven Trend zum Nichtrauchen“. Vor allem bei Erwachsenen bleibe aber noch einiges zu tun. Sie sprach sich in diesem Zusammenhang erneut für ein Verbot der Tabak-Außenwerbung aus. afp

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote