PERSONALIEN

Beate Unruh: Streiterin für die Psychoanalyse

Dtsch Arztebl 2015; 112(48): A-2053 / B-1695 / C-1643

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Beate Unruh, Foto: DGPT
Beate Unruh, Foto: DGPT

Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass Psychotherapie nur von Psychologischen Psychotherapeuten (PP) gemacht werde, sondern eben auch von ärztlichen Psychotherapeuten, Psychoanalytikern und Fachärzten mit Zusatzbezeichnungen Psychotherapie/Psychoanalyse. Auch deshalb hat Dr. med. Beate Unruh aus München für das Amt der Vorsitzenden der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT) kandidiert – und wurde gewählt. Sie löste damit Dipl.-Psych. Susanne Walz-Pawlita ab. Die DGPT ist die psychoanalytische Fachgesellschaft, die auch berufspolitisch aktiv ist. Mehr als 40 Prozent ihrer Mitglieder sind Ärzte.

Die 67-jährige Unruh hat einen klassischen Psychoanalytiker-Werdegang: Studium der Medizin. Seit 1985 Niederlassung als Allgemeinärztin mit den Schwerpunkten Psychosomatik und Psychoanalyse. Seit 2003 ist sie ausschließlich als Ärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in eigener Praxis und als Lehranalytikerin tätig. „Die Herausforderungen, vor denen die psychoanalytisch begründeten Verfahren stehen, können nur gemeinsam und solidarisch von Ärzten und PP gemeistert werden“, betont Unruh. Solidarisch im Hinblick auf eine angemessene Honorierung der Psychotherapie, bei der Reform der Ausbildung zum Psychotherapeuten und bei der Anpassung der ärztlichen Weiter­bildungs­ordnung. „Wir müssen uns weiterhin einmischen“, sagt die neue DGPT-Vorsitzende. In den nächsten zwei Jahren will sie ihrem Namen gerecht werden. Petra Bühring

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    Christiane Woopen: Vordenkerin für ethische Fragen
    Tanja Germerott: Visionen für das Fach Rechtsmedizin
    Cornel Sieber: Experte für die Biomedizin des Alterns
    Gerd Heusch: Aktiv für die Herzgesundheit
    Tedros Adhanom Ghebreyesus: WHO-Generalsekretär nach Kampfabstimmung
    Michael Manns: Kampagne gegen Hepatitis C
    Christoph Specht: Erklärer der wesentlichen Dinge
    Christine Faller: Koordinatorin für Rezeptqualität
    Stefanie Speidel: Navigatorin im OP
    Heiner Greten: „Leibarzt“ von Helmut Schmidt
    Birgit Timmermann: Kandidatin für die Sozialwahl
    Mark Wainberg †: Pionier der HIV-Forschung
    Benjamin Beyersdorf: Radler zwischen den Welten
    Sedar Küni: Türkischer Arzt seit Monaten in Haft
    Emmanuelle Charpentier: Pathogenen auf der Spur
    Sylvia Thun: Einsatz für IT-Standards im Gesundheitswesen
    Hugo Katus: Erfinder des Troponin-Tests
    Jürgen Möller-Nehring: Stimme der Opfer des Blutskandals
    Bernhard Riedl: Leidenschaftlicher Hausarzt und Lehrer
    Helmut Haid: Koryphäe der Phlebologie wird 100
    Ingeborg Rapoport †: Begründerin der Neonatologie
    Inge Paulini: Strahlenschutz in der Forschung im Visier
    Ulrich M. Gassner: Fragestellungen des E-Health-Rechts im Blick
    Thomas Mertens: Virologe ist neuer Leiter der STIKO
    Peter Gottfried Kremsner: Therapie für malariakranke Kinder vereinfacht
    Thomas Earl Starzl †: Pionier der Lebertransplantation gestorben
    Ferdinand M. Gerlach: Weiter an der Spitze des Sachverständigenrates
    Michael J. Schmeißer: Seltene Erkrankungen im Fokus
    Jochen Taupitz: Verbindung von Recht, Medizin und Ethik
    Friedrich-Christian Riess: Herzenssache „Herzbrücke“
    Fritz H. Kemper: Wissenschaftler und Berufspolitiker
    Stefanie Reich-Schupke: Initialzündung für phlebologische Forschung
    Jörg Fegert: Familienforscher und Kinderschützer
    Andrea Meurer: Präsidentin in einer Männerdomäne
    Jan Stallkamp: Spezialist für Roboter in der Medizin
    Gereon Fink: Schlüsseldisziplin Neurologie
    Thomas Price: Gegner von Obamacare wird Ge­sund­heits­mi­nis­ter
    Wolf-Dieter Ludwig: Glaubwürdig, höflich und fachlich versiert
    Eva Quante-Brandt: Doppelter Vorsitz in diesem Jahr
    Jörg Vogel: Bahnbrechende Erkenntnisse in der RNA-Biologie

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige