ArchivDeutsches Ärzteblatt49/2015Randnotiz: Auf wichtige Nahrungsbestandteile nicht verzichten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Hepatitis-E-Virus-(HEV-)Infektion galt lange als exotisches Reisemitbringsel aus Burma oder Mexiko. Die Entdeckung des Genotyps 3 beim Schwein führte zur Feststellung einer breiten Durchseuchung der Schweinebestände. Die in Deutschland beim Menschen gemeldeten HEV-Infektionen steigen seit Jahren kontinuierlich an (2009: 108, 2014: 671, 2015 bis 42ste Woche: 1 023). In Untersuchungen bei Blutspendern war jeder 1 200ste bis 14 000ste Blutspender virämisch für HEV. Das würde darauf hinweisen, dass die meisten Infektionen asymptomatisch verlaufen oder zumindest nicht gemeldet werden. Die Art der Verbreitung der Infektion ist unklar – die geografische Verteilung bei infizierten Menschen ist nicht (nur) durch engen Kontakt zu Schweinen zu erklären. In diesem Zusammenhang haben Szabo und Mitarbeiter vom Bundesinstitut für Risikobewertung in Deutschland verkaufte Salamis und Leberwürste untersucht und bei 20 Prozent der untersuchten Salamis und 22 Prozent der Leberwürste HEV RNA gefunden. Das bedeutet nicht zwangsläufig Infektiosität, diese wird aber durch eine Reihe anderer HEV-Übertragungen durch entsprechende Lebensmittel zumindest nahegelegt. Infektiosität bedeutet auch nicht unbedingt Erkrankung – die meisten infizierten Blutspender haben die Infektion nicht bemerkt. Und das bedeutet ganz sicher nicht, dass man gar kein Fleisch mehr essen sollte – bestimmte für den Menschen wichtige Nahrungsbestandteile wie Eisen, Vitamin B12 oder zyklische Aminosäuren sind ohne fleischliche Nahrung nicht oder nur schwer zu bekommen.

Literatur beim Verfasser

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Gregor Caspari, LADR GmbH, Medizinisches Versorgungszentrum, 10559 Berlin

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote