ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2015Antiinfektive Therapie: Antibiotika gegen Problemkeime

PHARMA

Antiinfektive Therapie: Antibiotika gegen Problemkeime

Reisdorf, Simone

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Tedizolid und die Kombination Ceftolozan/Tazobactam Antibiotika sind effektiv bei resistenten Formen „gewöhnlicher“ Keime und Bakterien, die sich von jeher nicht gut haben bekämpfen lassen.

Trotz steigender Resistenzraten sind die meisten Erreger noch sensibel für die herkömmlichen Medikamente“, betonte Prof. Dr. med. Tobias Welte, Medizinische Hochschule Hannover. Als Beispiel nannte er die Staphylokokken: „Wann immer wir sensible Staphylokokken vermuten, sollten wir sie mit einem Staphylokokken-Betalactam behandeln. Und selbst nach Initiierung einer MRSA-Therapie sollten wir deeskalieren, wenn uns der mikrobiologische Befund einen sensiblen Stamm zeigt.“

Bei einem Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) dagegen werden häufig Glycopeptide wie Vancomycin eingesetzt. Hier sollte ein Talspiegel von 15 mg/L eingehalten werden, so Welte – nicht darunter, aber wegen möglicher Nephrotoxizität auch nicht über 20 mg/L. Eine weitere Therapieoption sind Oxazolidinone wie Linezolid, aber: „Es gibt bereits Linezolidresistenzen bei koagulasenegativen Staphylokokken“, so Welte. Diese seien verbrauchsassoziiert, und es sei wahrscheinlich, dass in einigen Jahren auch entsprechende Resistenzen bei Staphylococcus aureus auftreten werden.

Anzeige

„Mit Tedizolid haben wir seit kurzem ein Medikament, das andere Bindungsmechanismen an Staphylococcus aureus hat und deshalb die linezolidresistenten MRSA erfasst“, so Welte (1). Die Studien zur Pneumonie sind noch nicht abgeschlossen. Zugelassen ist Tedizolid (Sivextro®) bislang zur Behandlung akuter bakterieller Haut- und Weichgewebeinfektionen (ABSSSI) bei Erwachsenen; es kann intravenös oder als Filmtablette verabreicht werden.

In den prospektiv-randomisierten Studien ESTABLISH-1 und -2 zeigte sich eine sechstägige Behandlung mit einmal täglich Tedizolid bei ABSSSI-Patienten ähnlich wirksam wie die zehntägige Gabe von zweimal täglich Linezolid (24): Das frühe klinische Ansprechen (eine Reduktion der Wundfläche um mindestens 20 Prozent nach 48–72 Stunden) wurde in der gepoolten ITT-Population beider Studien von 81,6 Prozent der Patienten unter Tedizolid versus 79,4 Prozent unter Linezolid erreicht. „Ein gewisser Vorteil von Tedizolid war die geringere Zahl der Nebenwirkungen, vor allem im Bereich der Myelosuppression“, berichtete Welte.

Multiresistente gramnegative Keime immer häufiger

„Während der Anteil an Patienten mit MRSA dank des konsequenten Screenings seit einigen Jahren stabil geblieben ist oder leicht abnimmt, ist der Anteil an multiresistenten gramnegativen Keimen, MRGN, deutlich im Ansteigen.“ (5, 6) Dies gab Prof. Dr. med. Franz-Josef Schmitz, Minden, zu bedenken. Sowohl die verstärkte Reisetätigkeit als auch steigende Antibiotika-Verordnungszahlen hätten dazu beigetragen; zudem gebe es bei den MRGN, die ja zum Austausch von Plasmidgenen befähigt sind, derzeit keine Sanierungsmöglichkeiten.

„Die Resistenz erstreckt sich neben Penicillinen und Fluorchinolonen oftmals auch auf Cephalosporine der dritten Generation wie Cefotaxim, Ceftriaxon, Ceftazidim und Cefpodoxim“, so Schmitz. Lediglich Cefoxitin erscheine sensibel. Eine Resistenz gegen Cepholosporine der dritten Generation sei derzeit in Deutschland bei mehr als zehn Prozent der E. coli und fast 20 Prozent der Klebsiella pneumoniae zu finden (6).

Zu den neuen Therapieoptionen gehört Ceftolozan, ein Cephalosporin der fünften Generation, das bakterizid wirkt. Sein Wirkmechanismus beruht auf der Bindung an Penicillinbindeproteine, Ceftolozan wird in Kombination mit dem Betalactamase-Inhibitor Tazobactam verabreicht. Die Wirksamkeit gegen mehrere gramnegative Stämme, aber auch gegen Streptokokken wurde in vitro und in einigen klinischen Studien gezeigt. Eine Wirkung gegen weitere Bakterien ist möglich.

Die Kombination Ceftolozan/Tazobactam (Zerbaxa®) ist indiziert zur Behandlung komplizierter Harnwegsinfektionen (cUTI), akuter Pyelonephritis sowie komplizierter intraabdomineller Infektionen (cIAI). „Die Zulassungsstudien haben gezeigt, dass die kombinierte Behandlung mit Ceftolozan/Ta-
zobactam im intraabdominellen Segment ähnlich gut wirkt wie Metronidazol und bei den Urogenitalinfektionen tendenziell besser als hochdosiertes Levofloxacin“, berichtete Welte (7, 8).

So wurde in der ASPECT-cIAI-Studie (7) eine klinische Heilung nach 24–32 Tagen von 83 Prozent der Patienten unter Ceftolozan/Tazobactam (plus Metronidazol) versus 87,3 Prozent unter Meropenem erreicht. Und in der ASPECT-cUTI-Studie (8) konnte der kombinierte Endpunkt aus Keimeradikation und klinischer Heilung nach fünf bis neun Tagen bei 76,9 Prozent der Patienten mit Ceftolozan/Tazobactam versus 68,4 Prozent in der Kontrollgruppe mit Levofloxacin beobachtet werden.

Simone Reisdorf

Quelle: MSD-Lunchsymposium auf dem
Sepsis-Update, Weimar

@Literatur im Internet:
www.aerzteblatt.de/5115
oder über QR-Code.

1.
Locke JB, et al.: Structure-activity relationships of diverse oxazolidinones for linezolid-resistant staphylococcus aureus strains possessing the cfr methyltransferase gene or ribosomal mutations. Antimicrob Agents Chemother 2010; 54: 5337–43 CrossRef MEDLINE PubMed Central
2.
Zhanel GG, et al.: Tedizolid: a novel oxazolidinone with potent activity against multidrug-resistant gram-positive pathogens. Drugs 2015; 75: 253–70 CrossRef MEDLINE
3.
Prokocimer P, et al.: Tedizolid phosphate vs linezolid for treatment of acute bacterial skin and skin structure infections: the ESTABLISH-1 randomized trial. JAMA 2013; 309: 559–69 CrossRef MEDLINE
4.
Moran GJ, et al.: Tedizolid for 6 days versus linezolid for 10 days for acute bacterial skin and skin-structure infections (ESTABLISH-2): a randomised, double-blind, phase 3, non-inferiority trial. Lancet Infect Dis 2014; 14: 696–705 CrossRef
5.
de Kraker ME, et al.: Mortality and hospital stay associated with resistant staphylococcus aureus and escherichia coli bacteremia: Estimating the burden of antibiotic
resistance in Europe. PLoS Med 2011; 8: e1001104 CrossRef MEDLINE PubMed Central
6.
http://ecdc.europa.eu/en/publications/Publications/antimicrobial-resistance-surveillance-europe-2013.pdf
7.
Solomkin J, et al.: Ceftolozane/Tazobactam Plus Metronidazole for Complicated Intra-abdominal Infections in an Era of Multidrug Resistance: Results From a Randomized, Double-Blind, Phase 3 Trial (ASPECT-cIAI). Clin Infect Dis 2015; 60: 1462–71 CrossRef
8.
Wagenlehner FM, et al.: Ceftolozane-tazo
bactam compared with levofloxacin in the treatment of complicated urinary-tract infections, including pyelonephritis: a randomised, double-blind, phase 3 trial (ASPECT-cUTI). Lancet 2015; 385: 1949–56 CrossRef
1.Locke JB, et al.: Structure-activity relationships of diverse oxazolidinones for linezolid-resistant staphylococcus aureus strains possessing the cfr methyltransferase gene or ribosomal mutations. Antimicrob Agents Chemother 2010; 54: 5337–43 CrossRef MEDLINE PubMed Central
2.Zhanel GG, et al.: Tedizolid: a novel oxazolidinone with potent activity against multidrug-resistant gram-positive pathogens. Drugs 2015; 75: 253–70 CrossRef MEDLINE
3.Prokocimer P, et al.: Tedizolid phosphate vs linezolid for treatment of acute bacterial skin and skin structure infections: the ESTABLISH-1 randomized trial. JAMA 2013; 309: 559–69 CrossRef MEDLINE
4.Moran GJ, et al.: Tedizolid for 6 days versus linezolid for 10 days for acute bacterial skin and skin-structure infections (ESTABLISH-2): a randomised, double-blind, phase 3, non-inferiority trial. Lancet Infect Dis 2014; 14: 696–705 CrossRef
5.de Kraker ME, et al.: Mortality and hospital stay associated with resistant staphylococcus aureus and escherichia coli bacteremia: Estimating the burden of antibiotic
resistance in Europe. PLoS Med 2011; 8: e1001104 CrossRef MEDLINE PubMed Central
6.http://ecdc.europa.eu/en/publications/Publications/antimicrobial-resistance-surveillance-europe-2013.pdf
7.Solomkin J, et al.: Ceftolozane/Tazobactam Plus Metronidazole for Complicated Intra-abdominal Infections in an Era of Multidrug Resistance: Results From a Randomized, Double-Blind, Phase 3 Trial (ASPECT-cIAI). Clin Infect Dis 2015; 60: 1462–71 CrossRef
8.Wagenlehner FM, et al.: Ceftolozane-tazo
bactam compared with levofloxacin in the treatment of complicated urinary-tract infections, including pyelonephritis: a randomised, double-blind, phase 3 trial (ASPECT-cUTI). Lancet 2015; 385: 1949–56 CrossRef

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Themen:

Fachgebiet

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote