ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2015Psychische Erkrankungen: Neue Homepage für Jugendliche in Krisen

AKTUELL

Psychische Erkrankungen: Neue Homepage für Jugendliche in Krisen

Bühring, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Unter www.gefuehlefetzen.net finden Jugendliche Hilfe.
Unter www.gefuehlefetzen.net finden Jugendliche Hilfe.

Die Bundes­psycho­therapeuten­kammer (BPtK) hat für Jugendliche, die herausfinden wollen, was mit Ihnen los ist, eine eigene Homepage entwickelt: www.gefuehle-fetzen.net. Auf den Internetseiten beschreiben Jugendliche, wie es ihnen mit bestimmten Gefühlen geht. „Gefühle gehören zum Leben und manchmal spielen sie verrückt. Nehmen einen völlig in Beschlag. Lassen einen an nichts anderes mehr denken. Man kann sie nicht wirklich steuern“, sagt Peter Lehndorfer vom Vorstand der BPtK.

Mit diesem Auf und Ab der Gefühle kämen die meisten ganz gut alleine zurecht. Ein Gespräch mit einem Freund oder einer Freundin oder auch den Eltern helfe oft schon. „Wenn jedoch etwas wochenlang quält, eine Last wird, eine Wut rumort, die Gefühle weg sind, kann es nötig sein, sich Hilfe zu holen“, erklärt Lehndorfer. Ein Gespräch mit einem Psychotherapeuten könne dann helfen, alles zu sortieren. Wie Jugendliche Rat und Hilfe finden, steht deshalb auch auf den Seiten.

Anzeige

Die Bundes­psycho­therapeuten­kammer will Jugendlichen mit dem neuen Angebot vor allem klar machen, dass Gefühle, Konflikte und Spannungen normale Bestandteile des Lebens sind. Ärzte, Eltern und Lehrer können Jugendliche auf die Homepage hinweisen. pb

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote