MEDIEN

App: Berechnung der individuellen Milzgröße

Dtsch Arztebl 2016; 113(4): A-143 / B-123 / C-123

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Die App Spleno-Calc kann über den unten stehenden QR-Code heruntergeladen werden.
Die App Spleno-Calc kann über den unten stehenden QR-Code heruntergeladen werden.

Mit der App „SplenoCalc“ lässt sich die wahrscheinliche Perzentile der individuellen Milzgröße berechnen. Der Algorithmus der App basiert auf der Körpergröße und dem Geschlecht, korrigiert um die normalen homöostatischen Milzlängen und Volumen (bei Frauen zwischen 155 und 179 cm und für Männer zwischen 165 und 199 cm Körpergröße). Die App führt diese Berechnungen durch und enthält weiterführende Informationen.

Vielfach halte sich das Dogma, dass eine Milz nicht länger als 11 cm groß sei. Eine Konsequenz dieser Annahme sei die „ergebnislose und geldverschlingende routinemäßige Diagnostik einschließlich Knochenmarkpunktion, der viele symptomfreie Patienten unterzogen werden, weil bei einer Routine-Ultraschalluntersuzchung eine mehr als 12 cm lange Milz gefunden wurde“, erläutert Prof. Dr. med. Halvard Bönig, M.A., Institut für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie, Fachbereich Medizin, Universität Frankfurt/Main, der an der Entwicklung der App mitgearbeitet hat.

„Bei einer Kohorte von 1 200 ausführlich anamnestisch und labordiagnostisch als gesund befundeten Menschen haben wir die Milz in drei Dimensionen vermessen. Allein 26 Prozent aller Männer hatten eine Milz von mehr als 12 cm Länge. Mittels multipler Regression haben wir festgestellt, dass Länge und Volumen der Milz mit Geschlecht und Körperlänge korrelieren.“ Daraus lassen sich Bönig zufolge Formeln ableiten, die es ermöglichen, untere und obere geschlechts- und längenabhängige Grenzwerte zu berechnen und aus gemessenen Werten Perzentilenränge zu ermitteln*.

Die Formeln bilden die Grundlage der App, die sowohl für iOS als auch für Android programmiert und frei aus dem App-Store herunterladbar ist und mit deren Hilfe überprüft werden kann, ob ein bestimmter Patient tatsächlich eine Splenomegalie hat. Die App soll dazu beitragen, einerseits den Patienten unnötige Diagnostik zu ersparen und andererseits die ärztliche Diagnostik abzusichern. KBr

* Chow KU, Luxembourg B, Seifried E, Bonig H: Spleen Size Is Significantly Influenced by Body Height and Sex: Establishment of Normal Values for Spleen Size at US with a Cohort of 1200 Healthy Individuals. Radiology. 2015 Oct 28: 150887 (e-pub ahead of print); www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26509293)

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige