Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Dr. jur. Erwin Vetter (58), seit Mitte 1992 im baden-württembergischen Staatsministerium mit dem Aufgabengebiet Bundes- und Europa-Angelegenheiten, Medienpolitik und Verwaltungsreform, ist im neuen Kabinett der CDU/FDP-Regierung in Baden-Württemberg unter Leitung von Ministerpräsident Erwin Teufel (CDU) zum neuen Minister für Arbeit, Gesundheit und Sozialordnung in Stuttgart berufen worden. Dr. Vetter wurde Nachfolger der bisherigen Ministerin, Helga Solinger (57), SPD-MdL aus Stuttgart.


Prof. Dr. med. Hartmut Weber-Falkensammer (51), seit 1986 Abteilungsleiter im Verband der Deutschen Rentenversicherungsträger e.V., Frankfurt, ist mit Wirkung vom 1. April 1996 zum Geschäftsführer des Bundesverbandes der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand e.V. (BAGUV), München, berufen worden. Seit 1994 lehrt Prof. Dr. Weber-Falkensammer an der Humboldt-Universität Berlin im Institut für Rehabilitationswissenschaften "Medizinische Grundlagen der Rehabilitation".


Priv.-Doz. Dr. med. Martin Egon Westarp, Facharzt für Neurologie an der Neurologischen Klinik der Universität Ulm, ist zum neuen Chefarzt der Neurologischen Klinik der Neuroorthopädischen Fachklinik, Reha-Zentrum Bad Orb, berufen worden. Er wurde Nachfolger des bisherigen Chefarztes, Dr. med. Michael Kohler, der beruflich in die USA wechselte.


Prof. Dr. phil. Dietrich Nord (54), seit Herbst 1993 Mitglied der Geschäftsfüh- rung von Bristol-Myers Squibb als Leiter des Ressorts "Gesundheitspolitik und Öffentlichkeitsarbeit" in München tätig, ist zum 1. April zum Vizepräsidenten in die Geschäftsführung der Boehringer-Mannheim-Gruppe in Amsterdam berufen worden. Er leitet dort den neugeschaffenen Bereich "Integrated Healthcare". Nord, Lehrbeauftragter für Gesundheitsökonomie und Sozialpolitik an der Universität Konstanz und Autor von Fachbüchern und Fachbeiträgen, war von 1986 bis 1993 Direktor der Bereiche "Gesundheitspolitik und Öffentlichkeitsarbeit" der Boehringer Mannheim GmbH in Mannheim, davor als stellvertretender Hauptgeschäftsführer bei der Medizinisch-Pharmazeutischen Studiengesellschaft e.V. (MPS) in Mainz tätig.


Prof. Dr. med. Wolf-Peter Sollmann (39) ist zum neuen Chefarzt der Neurochirurgischen Klinik des Städtischen Klinikums Braunschweig berufen worden. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote