ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2016Promotion: Die Schärfe fehlt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Es ist zu begrüßen, dass sich Herr Prof. Dewey für die Zukunft eines respektablen medizinischen Doktorgrades einsetzt. Einleitend bringt er einen guten Überblick zu den bisherigen Untersuchungen und Stellungnahmen.

Seine Empfehlungen zum zielführenden Vorgehen und zur sachgerechten Lösung beschränken sich jedoch auf Formeln, die die begriffliche Schärfe vermissen lassen. Sie wurden seit Jahr und Tag von ratlosen Beratern nicht nur in der Medizin zu Leerformeln ausgehöhlt: Prozessqualität, Kernkompetenz, integraler Bestandteil, Wissenschaftskultur, strukturiert, evidenzbasiert.

Herr Prof. Dewey sollte die Chance nutzen, dem Anspruch einer „Heisenberg-Professur“ gerecht zu werden und sein zu unverbindliches Konzept begrifflich und inhaltlich zu schärfen.

Anzeige

Dr. med. Jürgen Keller, 14193 Berlin

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige