ArchivDeutsches Ärzteblatt22/1999Humanpathogene Pilze der Haut und Schleimhäute

SPEKTRUM: Bücher

Humanpathogene Pilze der Haut und Schleimhäute

Dtsch Arztebl 1999; 96(22): A-1462 / B-1222 / C-1142

Tietz, Hans-Jürgen; Ulbricht, Horst

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Mykologie
Leicht verständlich
Hans-Jürgen Tietz, Horst Ulbricht: Humanpathogene Pilze der Haut und Schleimhäute. Entnahme - Anzucht - Differenzierung, Schlütersche GmbH & Co. KG, Verlag und Druckerei, Hannover, 1999, 172 Seiten, 139 farbige Abbildungen, 94 Zeichnungen, 4 Tabellen, Format 21,3 x 28 cm, Hardcover, 198 DM
Die rapide Zunahme von Pilzerkrankungen der Hautoberfläche führt in höherem Maße als bisher zu einer Konfrontation der Ärzte mit deren vielfältigen Krankheitsbildern. Das reich bebilderte und gut gestaltete Buch führt leicht verständlich in die mykologische Diagnostik ein. Es gibt Hilfestellung beim Anlegen des Nativpräparates und einer Pilzkultur. Viele instruktive Zeichnungen und detaillierte makro- und mikroskopische Abbildungen ermöglichen eine rasche Übersicht über die zu bestimmenden Erreger. Breiten Raum mit einer Vielzahl hervorragender Farbaufnahmen nehmen die differentialdiagnostischen Charakteristika der humanpathogenen Pilze ein. Das Buch ist wegen seiner Übersichtlichkeit, Verständlichkeit und brillanten Didaktik uneingeschränkt empfehlenswert.
Ferdinand Klinkhammer, Köln
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema