ArchivDeutsches Ärzteblatt9/2016Kai Zacharowski: Ausgezeichnete Forschung zum Blutmanagement

PERSONALIEN

Kai Zacharowski: Ausgezeichnete Forschung zum Blutmanagement

Dtsch Arztebl 2016; 113(9): A-385 / B-327 / C-327

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Kai Zacharowski, Foto: Universitätsklinikum Frankfurt

Die Patient Safety Movement Foundation vergibt jährlich den Humanitarian Award für die besten Initiativen zur Patientensicherheit. Einer der vier Preisträger für das Jahr 2015 ist Prof. Dr. med. Kai Zacharowski, Direktor der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie des Universitätsklinikums Frankfurt. Er wurde in Kalifornien für seine Forschung zu einem neuen Blutmanagementsystem ausgezeichnet, mit dem Blut möglichst sparsam eingesetzt und gleichzeitig die Patientensicherheit erhöht wird. An der Studiengruppe um Zacharowski beteiligen sich Vertreter aus den Universitätsklinika Frankfurt, Bonn, Kiel und Münster. Die Gruppe hat ihre Studie mit 129 000 Patienten kürzlich beendet.

Wenn vor einer OP bei einem Patienten eine Anämie besteht, führt das zu einem erhöhten Risiko für Komplikationen bei der Operation und der Nachversorgung. Eine Anämie ist vor allem durch eine verminderte Konzentration an Hämoglobin im Blut gekennzeichnet. Die bisher in solchen Fällen übliche Gabe von Fremdblutkonserven kann zusätzliche Komplikationen wie etwa Nierenschädigungen verursachen. Bei dem verbesserten Blutmanagementsystem werden jene Patienten identifiziert, die ein erhöhtes Risiko einer Anämie haben. Die Hämoglobinwerte dieser Patienten werden vor der Operation erhöht. Damit wird die Wahrscheinlichkeit für eine Bluttransfusion verringert. Dadurch lassen sich bis zu 20 Prozent der Bluttransfusionen verringern, das Risiko akuter Nierenschädigungen vermindern und Kosten senken.
Heike E. Krüger-Brand

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
Hans Hege †: Ärzteschaft verliert Querdenker
Marion Kiechle: Erfolgreiche Gynäkologin im Kabinett Söder
Anzeige