PERSONALIEN

Rainer Flöhl †: Sachkundig, kritisch und fair

Dtsch Arztebl 2016; 113(9): A-385 / B-327 / C-327

Jachertz, Norbert

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Rainer Flöhl, Foto: F.A.Z./Wonge Bergmann
Rainer Flöhl, Foto: F.A.Z./Wonge Bergmann

Dr. Rainer Flöhl, der am 14. Februar mit 78 Jahren starb, war zu seiner Zeit einer der einflussreichsten Medizinjournalisten. Das lag einmal am Medium, der Frankfurter Allgemeinen, zum anderen an ihm selbst: Er war sachkundig, wo nicht, informierte er sich gründlich, schrieb so anspruchsvoll wie verständlich und war kritisch im besten Sinne, nämlich abwägend und unabhängig.

Flöhl wurde in Mannheim geboren, wuchs aber im Mainfränkischen auf, studierte Chemie und promovierte 1974 über ein biochemisches Thema. Da schrieb er schon längst im Feuilleton der Zeitung, der er zeitlebens treu blieb. 1967 wurde er Redakteur. Den großen Sprung machte er 1980, als es ihm gelang, feste Seiten zu bekommen, die Beilage „Natur und Wissenschaft“, sein ganzer Stolz. Er entwickelte sie bis zu seinem Ausscheiden 2003 zu einem auch in der Fachwelt hoch geschätzten Medium. Manch wissenschaftlicher Autor, der in einem Fachorgan publiziert hatte, prüfte insgeheim nach, ob auch Flöhls Beilage ihn beachtet hatte.

Nicht ganz so glücklich wurde Flöhl mit der „Neuen Ärztlichen“, einer von der FAZ 1985 kreierten Tageszeitung für Ärzte. Flöhl fungierte nebenbei dort als Chefredakteur und Herausgeber, bis die Zeitung 1991 eingestellt wurde. Das lag weniger an Flöhl, sondern an den Anzeigenkunden, die eingängigere Publikationsorgane bevorzugten.

Rainer Flöhl bleibt uns so in Erinnerung: Er hört, leicht gebeugt, mit freundlicher Skepsis zu, hakt nach, sein heimatlicher Tonfall täuscht Harmlosigkeit vor und deutet eine Meinung an. Ob die auch in seinem Artikel aufscheint, weiß man erst, wenn er erscheint. Norbert Jachertz

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    Karin Oechsle: Angehörige von Krebskranken im Fokus
    Ingrid Fischbach: Neue Patientenbeauftragte der Regierung
    Ayman Mohssen: Sprecher für Deutschlands Medizinstudierende
    Titus Brinker: Weltweite Nichtraucher-Initiative
    Martina Kadmon: Augsburger Gründungsdekanin
    Arthur Konnerth: Impulsgeber für die Neurowissenschaften
    Christiane Woopen: Vordenkerin für ethische Fragen
    Tanja Germerott: Visionen für das Fach Rechtsmedizin
    Cornel Sieber: Experte für die Biomedizin des Alterns
    Gerd Heusch: Aktiv für die Herzgesundheit
    Tedros Adhanom Ghebreyesus: WHO-Generalsekretär nach Kampfabstimmung
    Michael Manns: Kampagne gegen Hepatitis C
    Christoph Specht: Erklärer der wesentlichen Dinge
    Christine Faller: Koordinatorin für Rezeptqualität
    Stefanie Speidel: Navigatorin im OP
    Heiner Greten: „Leibarzt“ von Helmut Schmidt
    Birgit Timmermann: Kandidatin für die Sozialwahl
    Mark Wainberg †: Pionier der HIV-Forschung
    Benjamin Beyersdorf: Radler zwischen den Welten
    Sedar Küni: Türkischer Arzt seit Monaten in Haft
    Emmanuelle Charpentier: Pathogenen auf der Spur
    Sylvia Thun: Einsatz für IT-Standards im Gesundheitswesen
    Hugo Katus: Erfinder des Troponin-Tests
    Jürgen Möller-Nehring: Stimme der Opfer des Blutskandals
    Bernhard Riedl: Leidenschaftlicher Hausarzt und Lehrer
    Helmut Haid: Koryphäe der Phlebologie wird 100
    Ingeborg Rapoport †: Begründerin der Neonatologie
    Inge Paulini: Strahlenschutz in der Forschung im Visier
    Ulrich M. Gassner: Fragestellungen des E-Health-Rechts im Blick
    Thomas Mertens: Virologe ist neuer Leiter der STIKO
    Peter Gottfried Kremsner: Therapie für malariakranke Kinder vereinfacht
    Thomas Earl Starzl †: Pionier der Lebertransplantation gestorben
    Ferdinand M. Gerlach: Weiter an der Spitze des Sachverständigenrates
    Michael J. Schmeißer: Seltene Erkrankungen im Fokus
    Jochen Taupitz: Verbindung von Recht, Medizin und Ethik
    Friedrich-Christian Riess: Herzenssache „Herzbrücke“
    Fritz H. Kemper: Wissenschaftler und Berufspolitiker
    Stefanie Reich-Schupke: Initialzündung für phlebologische Forschung
    Jörg Fegert: Familienforscher und Kinderschützer
    Andrea Meurer: Präsidentin in einer Männerdomäne

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige