PERSONALIEN

Stefan Wysocki †: Charismatische Führungspersönlichkeit

Dtsch Arztebl 2016; 113(10): A-447 / B-375 / C-375

Clade, Harald

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Stefan Wysocki, Foto: Landesärztekammer Baden-Württemberg
Stefan Wysocki, Foto: Lan­des­ärz­te­kam­mer Baden-Württemberg

Die Ärzteschaft in Baden-Württemberg hat mit Prof. Dr. med. Stefan Wysocki, Facharzt für Chirurgie und außerplanmäßiger Professor an der Universität Heidelberg, eine herausragende Persönlichkeit und einen Streiter für die ärztliche Selbstverwaltung verloren. Wysocki, der am 21. Januar im Alter von 80 Jahren in Heidelberg starb, hatte sich mehr als vier Jahrzehnte berufspolitisch auf regionaler, Landes- und Bundesebene engagiert, von 1995 bis 2007 als Präsident der Bezirksärztekammer Nordbaden und danach als deren Ehrenpräsident. Er war Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande.

Wysocki, am 14. Oktober 1935 in Heidelberg geboren, absolvierte dort sein Medizinstudium und erhielt 1962 die Approbation als Arzt. 1969 schloss er die Weiterbildung zum Facharzt für Chirurgie ab. Nach seiner Habilitation wurde er 1974 zum außerplanmäßigen Professor an die Universität Heidelberg berufen. Von 1975 bis 2000 war er Chefarzt der Chirurgischen Abteilung des Krankenhauses Salem in Heidelberg. Wysocki verband seine berufliche Tätigkeit mit einem lange währenden Engagement in der Selbstverwaltung. Sein besonderes Interessengebiet galt der ärztlichen Fort- und Weiterbildung, der Berufsaufsicht, der Patientenberatung und der Qualitätssicherung. Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Baden-Württemberg, die ihn 2005 mit der Albert-Schweitzer-Medaille auszeichnete, hob in einem Nachruf hervor: „Prof. Wysocki war eine charismatische Führungsfigur mit der besonderen Fähigkeit, Menschen zu überzeugen und auch gegensätzliche Positionen zusammenzuführen.“ Harald Clade

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
    Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
    Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
    Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
    Hans Hege †: Ärzteschaft verliert Querdenker
    Marion Kiechle: Erfolgreiche Gynäkologin im Kabinett Söder
    Stephen Hawking †: Ein langes und zufriedenes Leben trotz ALS
    Richard Beitzen: Hausarzt mit Praxis zum Verschenken
    Helge Braun: Arzt leitet das Kanzleramt
    Waltraud Diekhaus †: Mit Herzblut für Frauenrechte
    Eicke Latz: Angeborene Immunantworten im Fokus
    Veit Hornung: Den Viren mit Immunrezeptoren auf der Schliche
    Sabine Dittmar: Hausärztin ist gesundheitspolitische SPD-Sprecherin
    Christoph Lange: Gemeinsam im Kampf gegen Tuberkulose
    Kristian Pajtler: Kindlichen Tumoren auf der Spur
    Günter Blobel †: Wissenschaftsikone der Zellbiologie verstorben
    Insa Bruns †: Unermüdlich im Dienst der klinischen Forschung
    Bimba Hoyer: Verstärkung für ein unterrepräsentiertes Fach
    Gerald Quitterer: Kammerpräsident und mit Freude Hausarzt
    Aida Seif al-Dawla: Zeichen gegen Folter und Gewalt in Ägypten

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige