PERSONALIEN

Gerhard Rettenmaier †: Pionier der internistischen Sonographie

Dtsch Arztebl 2016; 113(11): A-505 / B-425 / C-421

Seitz, Karlheinz

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Gerhard Rettenmaier, Foto: Karlheinz Seitz
Gerhard Rettenmaier, Foto: Karlheinz Seitz

Prof. Dr. med. Gerhard Rettenmaier, der Begründer der internistischen Sonographie in Deutschland, ist am 7. Dezember 2015 im Alter von 86 Jahren gestorben. Rettenmaier erlebte die Schrecken des Krieges als Gymnasiast in Stuttgart und noch als jugendlicher Soldat. Nach Kriegsende studierte er Kirchenmusik und von 1952 bis 1957 Medizin in Tübingen und Kiel. Seine wissenschaftliche Karriere begann er am Max-Plank-Institut für Ernährungsphysiologie (Dortmund), seine internistische Ausbildung erhielt er an der Universität Erlangen, wo er sich 1973 über Lebersonographie habilitierte. Von 1973 bis 1994 wirkte er als Chefarzt an der Medizinischen Klinik des Krankenhauses Böblingen. 1981 erhielt er eine außerplanmäßige Professur an der Medizinischen Fakultät der Universität Tübingen.

Früh erkannte Rettenmaier das Potenzial der Real-Time- und Grauwert-Sonographie. Seine Publikation über den „Sonographischen Oberbauchstatus“ brachte 1976 den Durchbruch, seine Abteilung wurde zum Mekka der Sonographie. Etwa 2 000 Ärztinnen und Ärzte durchliefen sein Kurssystem, das auch nach 40 Jahren noch fast unverändert praktiziert wird. Der legendäre Kernsatz „Die Ultraschalldiagnostik ist die Fortsetzung der körperlichen Untersuchung mit technischen Mitteln“ führte zu einem Paradigmenwechsel in der Inneren Medizin. Rettenmaier war Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin und zweimal deren Präsident. Seine wissenschaftliche Arbeit wurde durch viele Ehrenmitgliedschaften und mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes gewürdigt. Priv.-Doz. Dr. med. Karlheinz Seitz

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    Bernhard Schwartländer: Neuer Kabinettschef der WHO
    Christoph Thaiss: Innovativ gegen Adipositas
    Victor Banas: Stimme der Studierenden im Marburger Bund
    Didier Pittet: Mit Händedesinfektion Leben retten
    Thomas Szekeres: Österreichische Ärztekammer mit neuer Spitze
    Stefan Bösner: Innovative Lehre in der Allgemeinmedizin
    Kurt Piscol †: Schrittmacher der Neurochirurgie
    Franjo Grotenhermen: Hungern für Medizinisches Cannabis
    Dieter Pöller †: Musik als Gegenpol zum Umgang mit Krankheit
    Constantin Klein: Brückenbauer zwischen Medizin und Theologie
    Helmuth Deicher †: Pionier der klinischen Immunologie
    Eckart Fiedler: Streiter für Kassenärzte und Krankenkassen
    Joachim Mössner: Spezialist für die Pathogenese der Pankreatitis
    Ruth Pfau †: Ein Leben im Dienst der Leprakranken
    Dieter Mitrenga †: Tatkräftiger Menschenfreund
    Jörg Fuchs: Die deutsche Chirurgie konkurrenzfähig machen
    Karen Walkenhorst: Frauenpower im Vorstand der TK
    Ingrid Fischbach: Neue Patientenbeauftragte der Regierung
    Karin Oechsle: Angehörige von Krebskranken im Fokus
    Ayman Mohssen: Sprecher für Deutschlands Medizinstudierende
    Titus Brinker: Weltweite Nichtraucher-Initiative
    Martina Kadmon: Augsburger Gründungsdekanin
    Arthur Konnerth: Impulsgeber für die Neurowissenschaften
    Christiane Woopen: Vordenkerin für ethische Fragen
    Tanja Germerott: Visionen für das Fach Rechtsmedizin
    Cornel Sieber: Experte für die Biomedizin des Alterns
    Gerd Heusch: Aktiv für die Herzgesundheit
    Michael Manns: Kampagne gegen Hepatitis C
    Tedros Adhanom Ghebreyesus: WHO-Generalsekretär nach Kampfabstimmung
    Christoph Specht: Erklärer der wesentlichen Dinge
    Christine Faller: Koordinatorin für Rezeptqualität
    Stefanie Speidel: Navigatorin im OP
    Heiner Greten: „Leibarzt“ von Helmut Schmidt
    Birgit Timmermann: Kandidatin für die Sozialwahl
    Mark Wainberg †: Pionier der HIV-Forschung
    Sedar Küni: Türkischer Arzt seit Monaten in Haft
    Benjamin Beyersdorf: Radler zwischen den Welten
    Emmanuelle Charpentier: Pathogenen auf der Spur
    Sylvia Thun: Einsatz für IT-Standards im Gesundheitswesen
    Jürgen Möller-Nehring: Stimme der Opfer des Blutskandals

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige