PERSONALIEN

Frank Bradke: Lange Leitungen

Dtsch Arztebl 2016; 113(14): A-669 / B-563 / C-555

Grunert, Dustin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Frank Bradke, Foto: dpa
Frank Bradke, Foto: dpa

Nervenbahnen lassen sich mit einem Computernetzwerk vergleichen. Sie übermitteln die Daten zwischen den einzelnen Computern, egal in welche Richtung. Nehmen die Nervenbahnen jedoch Schaden, kann das dramatische Folgen für das Netzwerk haben. Die einzelnen Komponenten, zum Beispiel Muskeln, die vom Gehirn gesteuert werden, können vollkommen intakt sein. Ohne Nervenverbindung können Sie trotzdem nicht arbeiten und bleiben gelähmt.

Bei der Regeneration der Nervenbahnen kommt es unter anderem auf deren Länge an. Kurze Bahnen haben eine recht gute Regenerationsfähigkeit, die langen im Rückenmark hingegen nicht.

Der Biochemiker Frank Bradke hat sich in seiner Forschung vor allem mit dem Wachstum der Axone beschäftigt. Die fehlende Regenerationsfähigkeit dieser Nervenzellfortsätze spielt eine zentrale Rolle bei Querschnittslähmungen. Bradke untersuchte, wie die Fasern doch wieder zum Wachstum angeregt werden können. Dabei entdeckte er zunächst, dass die für die Stabilität des Zytoskeletts wichtigen Mikrotubuli im Axon deutlich stabiler als in anderen Zellfortsätzen sind.

Er erkannte auch, dass eine pharmakologische Stabilisierung dieser Mikrotubuli auch die Regeneration der Axone fördern kann. Eine bahnbrechende Erkenntnis war, dass eine solche pharmakologische Stabilisierung zugleich die Narbenbildung im Rückenmark hemmt. Für seine Arbeiten, die sowohl für die Grundlagenforschung als auch für therapeutische Ansätze von außerordentlicher Bedeutung sind, erhielt Bradke nun den Leibniz-Preis. Dustin Grunert

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
Hans Hege †: Ärzteschaft verliert Querdenker
Marion Kiechle: Erfolgreiche Gynäkologin im Kabinett Söder

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

Anzeige