ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2016Christoph Lüdemann: Student des Jahres gründet Hilfsorganisation

PERSONALIEN

Christoph Lüdemann: Student des Jahres gründet Hilfsorganisation

Dtsch Arztebl 2016; 113(15): A-727 / B-613 / C-605

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Christoph Lüdemann, Foto: dpa

Christoph Lüdemann ist Deutschlands erster „Student des Jahres“. Die Auszeichnung des Deutschen Hochschulverbandes und des Deutschen Studentenwerks erhielt der 29-Jährige, der an der Privatuniversität Witten/Herdecke Wirtschaftswissenschaften und Medizin studiert, für die Gründung einer Hilfsorganisation in Afrika.

Entstanden sei die Idee vor sieben Jahren aus einer Bierlaune heraus, so Lüdemann. Schließlich half noch der Zufall nach, der den Studenten und einen Freund mit einem Bochumer Theologiestudenten aus Ruanda zusammenbrachte. Recherchen vor Ort in Ruanda sorgten dafür, dass der Plan immer mehr Gestalt annahm.

2013 erfolgte dann die Gründung des Vereins „L’appel Deutschland“. Das Projekt nahm schnell professionelle Züge an: Vor eineinhalb Jahren ging der erste Teilabschnitt der Krankenstation, eine Akutstation, in Ruanda in Betrieb. Die Geburtsstation wird gerade gebaut, ein Bettenhaus ist in Planung. Der Verein unterstützt zudem Einheimische bei der Berufsausbildung nach dem Prinzip des „umgekehrten Generationenvertrags“: L’appel Deutschland zahlt für die Ausbildung; das Geld geben die Menschen später zurück, was dann wiederum in die nächste Ausbildung investiert wird. Aktuell plant der Verein darüber hinaus ein Internat für Ebola-Waisen und andere Kinder in Sierra Leone.

Lüdemann selbst startet im Herbst ins Praktische Jahr, das er in einer Universitätsklinik absolvieren will. Trotz Masterstudium in Wirtschaftswissenschaften steht für ihn bereits fest: „Ich habe große Lust darauf, nur Arzt zu sein.“ Petra Spielberg

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Heyo K. Kroemer: MFT-Präsident wiedergewählt
Ilona Köster-Steinebach: Aktionsbündnis Patientensicherheit verstärkt
Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
Anzeige