ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2016Chirurgie: Konkrete Handlungsanweisungen

MEDIEN

Chirurgie: Konkrete Handlungsanweisungen

Dtsch Arztebl 2016; 113(15): A-726 / B-612 / C-604

Fetzner, Ulrich K.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Komplikationen anlässlich chirurgischer Behandlungen bleiben unvermeidbar. Diesen jedoch vorzubeugen, sie bei der direkten Ausführung chirurgischer Maßnahmen zu minimieren, genauso wie diese auch postoperativ frühestmöglich zu erkennen, all dies reduziert Häufigkeit und Schweregrad der Auswirkungen dieser Komplikationen.

Das renommierte Herausgeberteam sowie 34 weitere Autoren legen nun ein Buch vor, das sich genau dem Thema Komplikationen und dessen Management in der Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie widmet. Das Thema wird in ganzer Breite abgehandelt: von den rechtlichen Grundlagen, sämtlichen prä- und postoperativen Aspekten bis schließlich hin zu dem eingriffsspezifischen Komplikationsmanagement. Das Buch schließt mit intensivmedizinischen und ethischen Aspekten. Durch Unterteilung in zahlreiche Unterkapitel liest sich das Buch kurzweilig, und umgekehrt findet man Teilaspekte beim Nachschlagen sehr rasch. Den Autoren gelingt hervorragend und überzeugend, wissenschaftliche Daten aus der Literatur und eigene Erfahrungen aus der Praxis zu konkreten und umsetzbaren Handlungsanweisungen zusammenzufügen.

Anzeige

Hier und da tauchen erstauflagetypische Fehler auf. So ist – nur um ein Beispiel zu nennen – im Inhaltsverzeichnis „VI“ und „VII“ identisch, aber nur bei „VII“ passt auch der Inhalt. Diese Fehler sind aber für den erfahrenen Leser – und damit auch die Zielgruppe – bedeutungslos und werden durch den regen und aktiven Gebrauch der Leserschaft in Zukunft sicher eliminiert werden.

Das solide Hardcoverbuch ist durchgehend farbig bebildert, das Papier ist entspiegelt und schließt mit einem „Serviceteil“, so die Übertitelung für ein Stichwortverzeichnis. Warum aber auch nicht, schließlich stellt ein guter Index eine große Serviceleistung – die idealerweise weniger EDV-automatisiert von Verlagsseite als vielmehr händisch durch die Autoren erfolgt – dar.

Ein schönes, verdienstvoll zusammengestelltes, praxisorientiertes Werk, dem weite Verbreitung zu wünschen ist. Es wird an Folgeauflagen reifen. Der Preis ist durchaus angemessen. Ulrich K. Fetzner

Markus Rentsch, Andrej Khandoga, Martin Angele, Jens Werner (Hrsg.): Komplikationsmanagement in der Chirurgie. Springer, Berlin 2015, 348 Seiten, gebunden, 129,99 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema