ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2016Existenzgründung: Online-Sprechstunde

SONDERSEITEN PRAXiS

Existenzgründung: Online-Sprechstunde

Dtsch Arztebl 2016; 113(15): A-731

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Experten der apoBank beantworten Fragen zur Niederlassung.

Spezialisierte Berater stehen den Existenzgründern zur Seite.
Spezialisierte Berater stehen den Existenzgründern zur Seite.

Die Gründung einer Praxis zählt zu den wichtigsten Schritten im Leben eines Arztes. Die Beratung auf dem Weg dorthin ist seit jeher ein wesentlicher Bestandteil des Dienstleistungsangebots der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank). Jetzt ist dieser Service auch online verfügbar: Jeden Mittwochabend, von 18 bis 20 Uhr, liefern spezialisierte Berater via Video- oder Text-Chat Antworten zum Thema Existenzgründung.

Anzeige

Wer eine Niederlassung plant, hat viele Fragen: Was kostet eine eigene Praxis? Wie finde ich einen geeigneten Standort? Wie viel betriebswirtschaftliches Know-how ist erforderlich? Die Online-Sprechstunde zur Existenzgründung ermöglicht es, bequem von zu Hause aus die ersten Informationen bei Experten einzuholen. Die spezialisierten Berater geben einen Überblick, wie der Weg in die eigene Niederlassung aussehen kann und welche Unterstützung die Bank und ihr Partnernetzwerk bei organisatorischen, steuerrechtlichen oder juristischen Fragen bieten. Der digitale Kanal bietet darüber hinaus eine gute Gelegenheit, sich auf ein ausführliches Beratungsgespräch in der Filiale vorzubereiten.

Als technische Voraussetzungen für die Online-Beratung sind ein PC oder Laptop mit Internetverbindung und dem Adobe Flash Player für den Text-Chat sowie zusätzlich eine Webcam, Lautsprecher und ein Mikrofon für die Video-Beratung erforderlich. Weitere Informationen sind unter www.apobank.de/wie-lasse-ich-mich-nieder abrufbar. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema