ArchivDeutsches Ärzteblatt22/1996Individueller Schutz auf Reisen

VARIA: Wirtschaft - Versicherungen

Individueller Schutz auf Reisen

AE

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Eine spezielle Versicherung für Flugreisende, eine für Fährpassagiere, jeweils eine für Bus-, Bahn oder Autofahrer: Der Trend im Angebot der Reiseversicherungen geht nach Auskunft der Zeitschrift "Finanztest" zu immer individuelleren Paketen. Auch die Elvia Reiseversicherungsgesellschaft in München bietet jetzt unter dem Motto "Compact & Clever" solche Pakete an. Sie sind jeweils speziell auf Reisen mit Bus oder Bahn, Auto oder Flugzeug zugeschnitten.
Alle Modelle schließen eine Reiserücktrittskosten-, eine Gepäck- und eine Kran­ken­ver­siche­rung ein. Sogenannte Beistandsleistungen wie Dolmetscher, Anwalt oder eine Rettungsmannschaft, etwa für in Not geratene Bergsteiger, sind ebenfalls inbegriffen. Schnelle Hilfe im Notfall soll der "24-Stunden-Notrufservice" der Elvia Assistance garantieren. Auf dieser Basis bauen die einzelnen Versicherungspakete auf. Für Kunden etwa, die per Flugzeug verreisen, gibt es einen zusätzlichen Schutz gegen Kosten für die Annullierung des Fluges, bei verspätetem Abflug oder verspäteter Gepäckauslieferung. Wer mit dem Auto in den Urlaub fährt, erhält einen Autoschutzbrief als Hilfe bei Unfällen und Pannen mit auf den Weg. Bei Bahnrei-sen ersetzt Elvia aus dem Gepäckwagen gestohlenes oder dort beschädigtes Ge-päck. Bei Busreisen versichert sie gegen Verletzungen, die sich der Urlauber etwa bei Unfällen oder beim Ein- und Aussteigen zuzieht.
Kindern bietet Elvia eine eigene Reiseversicherung an, denn Kinder benötigen im Schadensfall meist weniger Geld. Sie nehmen die Gepäckversicherung oft nicht in Anspruch und brauchen, sind sie jünger als zwei Jahre, keine Rücktrittskosten zu zahlen. Deshalb zahlen sie bei Elvia eine niedrigere Prämie als ihre Eltern. AE
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote