ArchivDeutsches Ärzteblatt23/1996EBM-Reform: Ziffern-Akrobatik beenden

SPEKTRUM: Leserbriefe

EBM-Reform: Ziffern-Akrobatik beenden

Heil, Traugott

Zu dem Beitrag "Budgets als Bremse für die Mengenentwicklung" von Josef Maus in Heft 18/1996
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNSLNSLNS . . . Wer nicht in die "Menge" geht, gehört zu den Verlierern und gefährdet seine berufliche Existenz. Dies gilt insbesondere für Praxen mit einem hohen technischen Leistungsvermögen (zum Beispiel Radiologie).
Welche Konsequenzen ergeben sich hieraus? Plausibilitätskontrollen werden nicht reichen, um eine Punktwertstabilisierung zu erreichen. Sachlich-rechnerische Richtigstellung bringt nach Aussagen von Vertretern der Selbstverwaltung zu wenig, um den Punktwert anzuheben. Für Wirtschaftlichkeitsprüfungen gilt dies ebenso. Deshalb brauchen wir am 1. Juli 1996 dringend EBM-Korrekturen, so zum Beispiel wesentlich höhere Pauschalen, um die Ziffern-Akrobatik zu beenden. Gleichzeitig muß über die Bedeutung des "koordinierenden Arztes" endlich nachgedacht werden, um die unsinnig hohe Zahl von Doppeluntersuchungen und Doppelbehandlungen zu beenden. Auch die Zahl der Selbsteinweisungen in Krankenhäuser könnte so deutlich verringert werden.
Augenblicklich werden die Grundlagen für die ambulante Versorgung untergraben; Kassen und Politik wird es nur recht sein, wenn sie es dann mit "geschwächten Verhandlungspartnern" zu tun haben.
Wenn die Selbstverwaltung nicht rasch öffentlich und kalkulierbar reagiert, wird sie unter der ambulanten Ärzteschaft kaum noch Unterstützung finden. Es muß schnellstens mit Hilfe von erfahrenen Managern aus der Wirtschaft nach Konsequenzen aus dieser verfahrenen Situation gesucht werden.
Traugott Heil, Kasseler Straße 28, 34637 Schrecksbach
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote