ArchivDeutsches Ärzteblatt16/2016Zentralbibliothek für Medizin: Fachgesellschaften warnen vor Schließung

AKTUELL

Zentralbibliothek für Medizin: Fachgesellschaften warnen vor Schließung

Dtsch Arztebl 2016; 113(16): A-742 / B-624 / C-616

Hillienhof, Arne; Hibbeler, Birgit

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Nach der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) haben sich weitere Fachgesellschaften für den Erhalt der Zentralbibliothek für Medizin (ZB Med) stark gemacht. Dazu zählt auch das Deutsche Netzwerk Evidenzbasierte Medizin. Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft hatte empfohlen, die finanzielle Förderung der Zentralbibliothek mit Standorten in Köln und Bonn einzustellen. Die Gesellschaften weisen darauf hin, dass die ZB Med über einen Bestand von 7 447 Zeitschriften verfüge, wovon 2 715 nur dort erhältlich seien. Das Archiv der ZB Med bilde zusammen mit dem Archiv der Bayrischen Staatsbibliothek die Grundlage für den Bestandsschutz der medizinischen Fachliteratur in Deutschland.

Unterdessen haben Unterstützer der ZB Med eine Petition zum Erhalt gestartet: www.change.org/p/keepzbmed hil/BH

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema