ArchivDÄ-TitelSupplement: PerspektivenSUPPLEMENT: Diabetologie 1/2016Januvia und Janumet: Aktuelles aus TECOS-Studie

SUPPLEMENT: Perspektiven der Diabetologie

Januvia und Janumet: Aktuelles aus TECOS-Studie

Dtsch Arztebl 2016; 113(17): [33]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Fachinformationen für Januvia (Sitagliptin) und Janumet (Sitagliptin/Metformin) wurden aktualisiert und um die Ergebnisse der TECOS-Studie, einer Langzeitstudie zur kardiovaskulären Sicherheit mit 14 671 Patienten, ergänzt.

In der TECOS-Studie wurde das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse unter einer antidiabetischen Standardtherapie plus Sitagliptin mit dem unter einer entsprechenden Standardbehandlung plus Placebo bei Patienten mit Typ-2-Diabetes und dokumentierter kardiovaskulärer Vorerkrankung verglichen. Hinsichtlich des primären kombinierten kardiovaskulären Endpunktes zeigte sich in der Sitagliptingruppe kein erhöhtes Risiko vs. der Placebogruppe (HR=0,99; 95 % KI 0,89–1,09; p<0,001; Intention-to-treat-Analyse). Bei der Auswertung der sekundären Endpunkte gab es u. a. keine erhöhte Rate von Hospitalisierungen aufgrund von Herzinsuffizienz in der Sitagliptingruppe gegenüber der Placebogruppe.

Anzeige

Quelle: MSD Sharp & Dohme GmbH, www.msd.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote