ArchivDeutsches Ärzteblatt23/1996Wohlfahrtsverbände würdigten Zivildienst

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Wohlfahrtsverbände würdigten Zivildienst

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BONN. Anläßlich eines Festaktes zum 35jährigen Jubiläum des Zivildienstes in Deutschland dankte der Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege und des Diakonischen Werkes, Pfarrer Jürgen Gohde, den Zivildienstleistenden für ihren Dienst in sozialen Einrichtungen. Er würdigte auch die Unterstützung des Gesetzgebers für diese Möglichkeit des Friedensdienstes. Gleichzeitig wandte sich Gohde gegen Forderungen, den Zivildienst zu erschweren, um eine angeblich nicht existierende Gleichbehandlung mit Wehrpflichtigen zu erreichen.
Rund drei Viertel aller im Dienst befindlichen Zivildienstleistenden sind bei den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege eingesetzt. Die meisten betreuen Menschen in Krankenhäusern, Alten- und Behinderteneinrichtungen und in ambulanten sozialen Diensten. WZ
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote