PERSONALIEN

Michael Roden: Ein Herz für die Forschung

Dtsch Arztebl 2016; 113(18): A-883 / B-747 / C-733

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Michael Roden, Foto: privat
Michael Roden, Foto: privat

„Nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen anderen Ländern sind die Spezies klinischer Forscher und forschender Ärztinnen und Ärzte vom Aussterben bedroht“, bedauert Prof. Dr. Michael Roden, Wissenschaftlicher Direktor und Vorstand des Deutschen Diabetes-Zentrums, gegenüber dem Deutschen Ärzteblatt. Der Leiter der Klinik für Endokrinologie und Diabetologie am Universitätsklinikum Düsseldorf ist selbst nicht nur Arzt, sondern auch Wissenschaftler mit Leib und Seele, wobei die Schwerpunkte seiner Forschungsarbeiten in der Untersuchung des menschlichen Energiestoffwechsels liegen.

Ein besonderes Anliegen ist es ihm, innovative Ansätze zu entwickeln, um diesem „Schwund“ an klinischen Forschern rasch entgegenzusteuern. „Dazu gehört, die Ausbildung in der Vielfalt aller klinischen Fächer zu gewährleisten und der Gefahr des Verschwindens einzelner klinischer Fächer aus ökonomischen Erwägungen zu begegnen“, erklärt Roden.

Gelegenheit, sich in besonderem Maße in die deutsche Wissenschaftspolitik einzubringen, hat der Arzt jetzt: Bundespräsident Joachim Gauck ernannte ihn Anfang des Jahres zum Mitglied des Wissenschaftsrats. Jetzt im Frühjahr nahm er erstmals an einer Sitzung des Rates teil, der Bund und Länder in Fragen zu Wissenschaft und Forschung berät. Roden: „Die Aufnahme in dieses wichtige wissenspolitische Beratungsgremium Deutschlands ist einerseits eine große Ehre für mich und andererseits eine Verpflichtung, dort zu Fragen der Universitätsmedizin und der Gesundheitsforschung einen Beitrag zu leisten.“ Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
    Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
    Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
    Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
    Hans Hege †: Ärzteschaft verliert Querdenker
    Marion Kiechle: Erfolgreiche Gynäkologin im Kabinett Söder
    Stephen Hawking †: Ein langes und zufriedenes Leben trotz ALS
    Richard Beitzen: Hausarzt mit Praxis zum Verschenken
    Helge Braun: Arzt leitet das Kanzleramt
    Waltraud Diekhaus †: Mit Herzblut für Frauenrechte
    Eicke Latz: Angeborene Immunantworten im Fokus
    Veit Hornung: Den Viren mit Immunrezeptoren auf der Schliche
    Sabine Dittmar: Hausärztin ist gesundheitspolitische SPD-Sprecherin
    Christoph Lange: Gemeinsam im Kampf gegen Tuberkulose
    Kristian Pajtler: Kindlichen Tumoren auf der Spur
    Günter Blobel †: Wissenschaftsikone der Zellbiologie verstorben
    Insa Bruns †: Unermüdlich im Dienst der klinischen Forschung
    Bimba Hoyer: Verstärkung für ein unterrepräsentiertes Fach
    Gerald Quitterer: Kammerpräsident und mit Freude Hausarzt
    Aida Seif al-Dawla: Zeichen gegen Folter und Gewalt in Ägypten

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige