ArchivDeutsches Ärzteblatt19/2016Medizinische Fachangestellte: Im Durchschnitt übertarifliche Vergütung

POLITIK

Medizinische Fachangestellte: Im Durchschnitt übertarifliche Vergütung

Dtsch Arztebl 2016; 113(19): A-913 / B-776 / C-760

Gerst, Thomas

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Tarifstruktur und Personalentwicklung bei Medizinischen Fachangestellten: Die Ergebnisse einer Befragung von Ärzten durch das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung liegen vor.

Arbeitsverträge von Medizinischen Fachangestellten (MFA) werden überwiegend (67 %) im Rahmen tarifvertraglicher Regeln festgelegt. Dies geht aus einer Untersuchung des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) hervor. An der Online-Befragung des Zi nahmen von 6 800 angeschriebenen Ärzten 1 090 teil. Diese machten zum Jahreswechsel 2015/16 Angaben zu den 2 797 bei ihnen beschäftigten MFA.

In erheblichem Umfang (34 %) werden Arbeitsverträge an den Tarifvertrag für MFA angelehnt, um eine höhere oder niedrigere Vergütung zu vereinbaren. Überwiegend erfolgt dies zugunsten der MFA (26 %). Die aktuelle Zi-Fachinformation zeigt, dass außertarifliche Vereinbarungen mit 43 Prozent eher im Osten verbreitet sind. Im Westen werden dagegen eher (13 %) Minijob-Regelungen genutzt. Auch bei den zusätzlich zum monatlichen Grundgehalt vereinbarten Zuschlägen und Sonderzahlungen gibt es regionale Unterschiede. Im Osten geht die Tendenz eher dahin, freiwillige Gratifikationen oder Zulagen anstatt eines 13. Monatsgehalts zu zahlen.

Anzeige
MFA mit tarifvertraglichen Regelungen: Verteilung nach Berufsjahren und Tätigkeitsgruppen
MFA mit tarifvertraglichen Regelungen: Verteilung nach Berufsjahren und Tätigkeitsgruppen
Tabelle 1
MFA mit tarifvertraglichen Regelungen: Verteilung nach Berufsjahren und Tätigkeitsgruppen
Gezahlte und tarifliche Monats-/Jahresgehälter im Jahr 2015 in Euro
Gezahlte und tarifliche Monats-/Jahresgehälter im Jahr 2015 in Euro
Tabelle 2
Gezahlte und tarifliche Monats-/Jahresgehälter im Jahr 2015 in Euro

Die Zi-Befragung zeigt, dass beim Bruttojahresgehalt, das neben den monatlichen Zahlungen weitere Vergütungskomponenten für eine Vollzeitstelle enthält, im deutschlandweiten Durchschnitt drei Prozent mehr gezahlt werden als tarifvertraglich vorgesehen. Deutlich wird aber auch, dass bei nicht am Tarifvertrag orientierten Vertragsvereinbarungen die Vergütung eher niedriger ist. So ist der Anteil der MFA mit einem Bruttojahresgehalt von unter 25 000 Euro bei nicht tariflicher Vereinbarung deutlich größer als bei tariflicher Vereinbarung.

Dass bereits neun Prozent der MFA mit tarifvertraglichen Regelungen den Tätigkeitsgruppen V und VI zugeordnet sind, lässt nach Ansicht des Zi darauf schließen, dass die 2013 vereinbarte Tarifstruktur mit den neuen leistungsorientierten Tätigkeitsgruppen angenommen wurde. Nach den Angaben der Ärzte nahmen 65 Prozent der Medizinischen Fachangestellten im vergangenen Jahr Fortbildungsangebote wahr, überwiegend in einem Umfang von bis zu 25 Stunden. Gegenstand der Fortbildung waren in 75 Prozent der Fälle medizinische Inhalte. Die Gebühren wurden in 90 Prozent der Fälle übernommen. Häufig wurden die MFA für die Fortbildung in der bezahlten Arbeitszeit freigestellt (57 %).

Fast jeder fünfte Praxisinhaber (19 %) suchte 2015 neue Mitarbeiterinnen. Als Einstellungshemmnisse werden häufig die zu geringe Qualifikation von Bewerberinnen, aber auch nicht realisierbare Zeit- und Gehaltswünsche angeführt. 18 Prozent der Ärzte gaben an, mehr Tätigkeiten delegieren zu wollen, wenn entsprechend qualifiziertes Personal verfügbar wäre. „Dies könnte insgesamt ein erstes Anzeichen für einen Fachkräftemangel sein“, sagte dazu Zi-Geschäftsführer Dr. med. Dominik von Stillfried.

Thomas Gerst

@Zi-Fachinformation im Internet:
www.aerzteblatt.de/16913

MFA mit tarifvertraglichen Regelungen: Verteilung nach Berufsjahren und Tätigkeitsgruppen
MFA mit tarifvertraglichen Regelungen: Verteilung nach Berufsjahren und Tätigkeitsgruppen
Tabelle 1
MFA mit tarifvertraglichen Regelungen: Verteilung nach Berufsjahren und Tätigkeitsgruppen
Gezahlte und tarifliche Monats-/Jahresgehälter im Jahr 2015 in Euro
Gezahlte und tarifliche Monats-/Jahresgehälter im Jahr 2015 in Euro
Tabelle 2
Gezahlte und tarifliche Monats-/Jahresgehälter im Jahr 2015 in Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema