ArchivDeutsches Ärzteblatt23/1996EU-Parlament fordert Maßnahmen gegen Alzheimer-Krankheit

POLITIK: Nachrichten - Ausland

EU-Parlament fordert Maßnahmen gegen Alzheimer-Krankheit

WZ

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BRÜSSEL. Das Europa-Parlament hat die Europäische Kommission aufgefordert, ein Aktionsprogramm zur Bekämpfung der Alzheimer-Krankheit vorzulegen, da diese als weitverbreitete und schwere Krankheit eingestuft werden könne. Das geht aus einem Bericht des Brüsseler Büros der deutschen Ärzteschaft hervor.
Das Parlament fordert weiter, Initiativen wie das in einigen Mitgliedstaaten eingerichtete "Alzheimer-Telefon" in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Auch die Organisation "Alzheimer-Europa" solle unterstützt werden. In der Organisation, die 1991 gegründet wurde, tauschen Sachverständige aus 18 Ländern ihre Erkenntnisse über Ursachenforschung und Pflege aus. WZ
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote