PERSONALIEN

Peter Dabrock: Moderator des ethischen Meinungsspektrums

Dtsch Arztebl 2016; 113(20): A-993 / B-835 / C-819

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Peter Dabrock, Foto: dpa
Peter Dabrock, Foto: dpa

Professor Dr. theol. Peter Dabrock, Inhaber des Lehrstuhls für Systematische Theologie II (Ethik) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, ist zum neuen Vorsitzenden des Deutschen Ethikrates gewählt worden. „Auch wenn sich erst zeigen muss, mit welchen Themen sich der Ethikrat im Einzelnen beschäftigen wird, stehen intensive Debatten an, wie beispielsweise zu der Frage nach einem verantwortungsvollen Umgang mit der Big-Data-Technologie, die immer mehr Lebensbereiche durchdringt“, so Dabrock.

Der Deutsche Ethikrat berät die Bundespolitik bei Entscheidungen zu medizin- und bioethischen sowie zu sozialethischen Fragestellungen. „Das ist genau das Spektrum von Fragen, dem ich mich in meiner wissenschaftlichen Tätigkeit schwerpunktmäßig widme“, so der Theologe. Der 52-jährige sieht seine Aufgabe als Vorsitzender vor allem in der Moderation des vielfältigen Disziplinen- und Meinungsspektrums innerhalb des Ethikrats: „Die Aufgabe besteht für mich darin, Pluralität zu achten, Nachdenklichkeit zu erzeugen und gleichzeitig gemeinsame Standards für Empfehlungen und Stellungnahmen zu entwickeln.“

Neben seiner Lehrstuhltätigkeit ist Dabrock unter anderem in der European Group on Ethics, der Zentralen Ethikkommission bei der Bundes­ärzte­kammer sowie als Mitglied der DFG-Senatskommission für tierexperimentelle Forschung und in verschiedenen Gremien und Kommissionen der Evangelischen Kirche in Deutschland und in Bayern aktiv. Petra Spielberg

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
    Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
    Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
    Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
    Hans Hege †: Ärzteschaft verliert Querdenker
    Marion Kiechle: Erfolgreiche Gynäkologin im Kabinett Söder
    Stephen Hawking †: Ein langes und zufriedenes Leben trotz ALS
    Richard Beitzen: Hausarzt mit Praxis zum Verschenken
    Helge Braun: Arzt leitet das Kanzleramt
    Waltraud Diekhaus †: Mit Herzblut für Frauenrechte
    Eicke Latz: Angeborene Immunantworten im Fokus
    Veit Hornung: Den Viren mit Immunrezeptoren auf der Schliche
    Sabine Dittmar: Hausärztin ist gesundheitspolitische SPD-Sprecherin
    Christoph Lange: Gemeinsam im Kampf gegen Tuberkulose
    Kristian Pajtler: Kindlichen Tumoren auf der Spur
    Günter Blobel †: Wissenschaftsikone der Zellbiologie verstorben
    Insa Bruns †: Unermüdlich im Dienst der klinischen Forschung
    Bimba Hoyer: Verstärkung für ein unterrepräsentiertes Fach
    Gerald Quitterer: Kammerpräsident und mit Freude Hausarzt
    Aida Seif al-Dawla: Zeichen gegen Folter und Gewalt in Ägypten

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige