ArchivDeutsches Ärzteblatt21/2016Messe für Rettung und Mobilität: Ausstellerrekord in Fulda

TECHNIK

Messe für Rettung und Mobilität: Ausstellerrekord in Fulda

Dtsch Arztebl 2016; 113(21): A-1054 / B-886 / C-870

dpa

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die 16. Rettmobil-Messe in Fulda ist Anfang Mai mit einem Aussteller- und Besucherrekord zu Ende gegangen. Zu der europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität kamen nach Veranstalter-Angaben an drei Tagen 26 890 Besucher. Damit sei die Besucherzahl um mehr als zehn Prozent gestiegen.

Mit 517 Ausstellern hätten sich auch so viele Firmen und Verbände wie nie zuvor präsentiert, berichtete die Messe. Im Vorjahr waren es bei der Leistungsschau 473 Aussteller. Insgesamt gab es eine Ausstellungsfläche von 70 000 Quadratmeter mit 20 Ausstellungshallen und einem Off-Road-Bereich.

Bei der Fachveranstaltung geht es alljährlich neben den Themen Rettung und Mobilität auch um die Fortbildung. Ziel ist es, Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren, Innovationen vorzustellen und Trends zu zeigen. Vertreten sind unter anderem Hersteller von Rettungswagen, Fahrzeugausrüster, Anbieter für Notfallmedizin, Bekleidung, Funktechnik sowie Verlage und Verbände. dpa

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema