ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2016Hochwasser: KV Bayern beschließt Hilfsfonds für Praxen

AKTUELL

Hochwasser: KV Bayern beschließt Hilfsfonds für Praxen

Dtsch Arztebl 2016; 113(25): A-1188

Hillienhof, Arne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Ver­tre­ter­ver­samm­lung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) hat die Einrichtung eines Hilfsfonds für Praxen beschlossen, die durch das Hochwasser der vergangenen Wochen geschädigt wurden. Kurzfristig sollen dafür 500 000 Euro zur Verfügung stehen. Nach bisherigem Kenntnisstand sind im Landkreis Rottal-Inn fünf Praxen, davon zwei mit hohen Schäden, betroffen.

Nach dem Hochwasser 2013 hatte die KVB bis zu 1,5 Millionen Euro Hilfsgelder bereitgestellt. Damals hatten sich zunächst zehn Praxen gemeldet. Allerdings mussten schlussendlich nur insgesamt 50 000 Euro Hilfe bereitgestellt werden, weil die Praxen zunächst den Schadensausgleich durch Versicherungen und die Auszahlung staatlicher Hilfen in Anspruch nehmen müssen. hil

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema