ArchivDeutsches Ärzteblatt25/2016Ärzteblatt international: Impact-Faktor auf 3,7 gestiegen

AKTUELL

Ärzteblatt international: Impact-Faktor auf 3,7 gestiegen

Dtsch Arztebl 2016; 113(25): A-1187 / B-999 / C-983

Baethge, Christopher

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Der Impact-Faktor von Deutsches Ärzteblatt International ist von 3,518 im Vorjahr auf nun 3,738 gestiegen. Nach dem in der vergangenen Woche von Thomson Reuters veröffentlichten Journal Citation Report 2016 liegt das Ärzteblatt auf Platz 18 unter den 151 in der Rubrik „Medicine, General and Internal“ gelisteten Zeitschriften. Damit hat es seinen Platz unter den besten 15 Prozent in dieser Rubrik festigen können (Prozentrang 12).

Obwohl nicht unumstritten, ist der Impact-Faktor (IF) weiterhin das wichtigste Evaluationsmaß in der Wissenschaft. Die Autoren des Journal Citation Report ziehen für die Berechnung die Zahl der Zitate heran, die im Berichtsjahr (aktuell 2015) auf die beiden vorhergehenden Jahrgänge einer Zeitschrift entfallen (aktuell 2013 & 2014), und teilen sie durch die Gesamtmenge aller in diesen beiden Jahren erschienenen wissenschaftlichen Artikel dieser Zeitschrift. Daher gilt der Impact-Faktor auch für die Rubrik Medizin im Deutschen Ärzteblatt, aus der alle Beiträge im Volltext auf Englisch in der Online-Ausgabe Deutsches Ärzteblatt International erscheinen.

In diesem Jahr haben Thomson Reuters zufolge 11 365 Fachzeitschriften aus 81 Ländern einen Impact-Faktor erhalten. Nicht englischsprachige Zeitschriften sind dabei in der Minderheit: So hat nur ein kleiner Teil aller auf Deutsch erscheinenden medizinischen Journale einen Impact-Faktor. Internationaler Spitzenreiter unter den klinischen Zeitschriften ist wie in den vergangenen Jahren das New England Journal of Medicine. bae

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema