ArchivDeutsches Ärzteblatt23/1996Internationale Aktion gegen Beschneidung

THEMEN DER ZEIT: Aufsätze

Internationale Aktion gegen Beschneidung

Dauth, Sabine

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS In Afrika existieren bereits in 26 Ländern "Komitees gegen traditionelle Praktiken, die die Gesundheit von Kindern und Frauen schädigen". Im Saarland setzt sich unter anderem Christa Müller, die Frau des dortigen Ministerpräsidenten Oskar Lafontaine, für deren Arbeit ein. Sie bittet, die Arbeit von (I)NTACT e.V. zu unterstützen, einer internationalen Aktion gegen die Beschneidung von Mädchen und Frauen. Die Anschrift des Vereins lautet Johannisstraße 4, 66111 Saarbrücken. Die Bankverbindung ist Sparkasse Saarbrücken, Kontonummer 712 000, Bankleitzahl 590 501 01. Informationen gibt auch Terre des Femmes e.V., Nauklerstraße 60, 72074 Tübingen, Tel 0 70 71/2 42 89. Weitere Auskünfte erteilen die Verfasserinnen des Artikels.
Vor kurzem hat sich auch der Berufsverband der Frauenärzte des Themas angenommen. Er hat in einer Resolution den Bundesjustizminister aufgefordert, die rituelle Beschneidung von Mädchen als vorsätzliche schwere Körperverletzung strafrechtlich zu ahnden. th

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote