PERSONALIEN

Erika Franke: Erste Frau im Rang eines Zwei-Sterne-Generals

Dtsch Arztebl 2016; 113(26): A-1271 / B-1065 / C-1049

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Erika Franke, Foto: Sanitätsdienst Bundeswehr
Erika Franke, Foto: Sanitätsdienst Bundeswehr

„Ich bin stolz darauf, was ich in den vergangenen 26 Jahren bei der Bundeswehr erreicht habe. Und ich bin mir bewusst, dass das keine Selbstverständlichkeit war.“ Mit diesen bescheidenen Worten kommentiert Dr. med. Erika Franke ihr Ausscheiden aus der Bundeswehr. Immerhin hat die 62-Jährige als erste Frau in der Bundeswehr den Rang eines Zwei-Sterne-Generals bekleidet und war zugleich die zweite Frau überhaupt im Generalsrang der Bundeswehr.

Franke, Jahrgang 1954, studierte nach dem Abitur Humanmedizin im damaligen Ostberlin. Seit 1979 war sie beim Krankenhaus der Volkspolizei tätig. Nach der Übernahme durch die Bundeswehr wurde Franke als Oberfeldarzt in den Sanitätsdienst übernommen. Bis 2001 leitete sie die Laborabteilung I – Medizin im Zentralen Institut des Sanitätsdienstes der Bundeswehr in Berlin und fungierte zugleich als Stellvertreterin des Institutsleiters. Zweimal war sie in dieser Zeit im Auslandseinsatz auf dem Balkan. Nach verschiedenen Führungsverwendungen, unter anderem am Sanitätsamt der Bundeswehr und im Einsatzführungskommando, wurde Franke im Juli 2013 Kommandeurin der Sanitätsakademie der Bundeswehr in München.

„Man braucht manchmal ein dickes Fell und darf nicht aufstecken“, so Franke zu ihrer Zeit in der Männerdomäne Bundeswehr. Trotz ihres hohen Ranges in den Reihen der Streitkräfte war es für sie stets zugleich wichtiger, den Leuten ins Gesicht zu schauen und nicht auf die Schulter. Doch bei aller Kameradschaft ist sie froh, nun endlich mehr Zeit für ihre Familie zu haben. Petra Spielberg

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
    Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
    Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
    Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
    Hans Hege †: Ärzteschaft verliert Querdenker
    Marion Kiechle: Erfolgreiche Gynäkologin im Kabinett Söder
    Stephen Hawking †: Ein langes und zufriedenes Leben trotz ALS
    Richard Beitzen: Hausarzt mit Praxis zum Verschenken
    Helge Braun: Arzt leitet das Kanzleramt
    Waltraud Diekhaus †: Mit Herzblut für Frauenrechte
    Eicke Latz: Angeborene Immunantworten im Fokus
    Veit Hornung: Den Viren mit Immunrezeptoren auf der Schliche
    Sabine Dittmar: Hausärztin ist gesundheitspolitische SPD-Sprecherin
    Christoph Lange: Gemeinsam im Kampf gegen Tuberkulose
    Kristian Pajtler: Kindlichen Tumoren auf der Spur
    Günter Blobel †: Wissenschaftsikone der Zellbiologie verstorben
    Insa Bruns †: Unermüdlich im Dienst der klinischen Forschung
    Bimba Hoyer: Verstärkung für ein unterrepräsentiertes Fach
    Gerald Quitterer: Kammerpräsident und mit Freude Hausarzt
    Aida Seif al-Dawla: Zeichen gegen Folter und Gewalt in Ägypten

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige