ArchivDeutsches Ärzteblatt33-34/2016Rückenschmerz als Signal, etwas zu ändern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Aus der täglichen leidvollen Praxis des orthopädisch-chirurgischen Facharztes halte ich es für wichtig, ergänzend und zusammenfassend folgende Punkte noch einmal besonders zu betonen:

Der akute unspezifische Rückenschmerz ist ein lästiges, aber harmloses Alltagsleiden mit guter Prognose der Selbstlimitierung. Er bedarf primär keiner fachärztlichen Diagnostik oder Behandlung. Die klinische Untersuchung und Erstbehandlung durch den Hausarzt ist für die ersten 3–6 Wochen ausreichend, sofern „red flags“ ausgeschlossen wurden.

Zur Erstbehandlung sind weder (Kortison-)Spritzen noch tiefe lumbale Infiltrationen noch Massagen oder ähnliches indiziert, auch wenn sie von Patienten und deren „Beratern“ gerne eingefordert werden. Aufwendige und teure IGeL-Leistungen zur Behandlung des akuten unspezifischen Rückenschmerzes halte ich für unlauter bei der hohen Spontanheilungsrate der Beschwerden. Ein einfaches Rückentape leistet hier die gleichen Dienste wie teure Maschinen.

Der häufiger wiederkehrende unspezifische Rückenschmerz sollte den Patienten darauf hinweisen, dass er etwas in seinem Leben ändern muss. In der Regel geht es hier um mehr Bewegung und den Abbau von Stressoren. Leider muss der Patient das selbst tun und hier aus der Bequemlichkeitsfalle und dysfunktionalen Verhaltensmustern herauskommen. Bedauerlicherweise beraten nicht alle Ärzte ihre Patienten diesbezüglich leitliniengerecht.

 Ich würde es sehr begrüßen, wenn sich auch andere Meinungsbildner, wie Krankenkassen, Schulen, Arbeitgeber, Verbraucherberatungen und so weiter, bei diesem Thema noch stärker präventiv engagieren.

DOI: 10.3238/arztebl.2016.0563a

Dr. med. Michael Schneider

Eppingen

info@op-eppingen.de

1.
Casser HR, Seddigh S, Rauschmann M: Acute lumbar back pain—
investigation, differential diagnosis, and treatment. Dtsch Arztebl Int 2016; 113: 223–34 VOLLTEXT
1.Casser HR, Seddigh S, Rauschmann M: Acute lumbar back pain—
investigation, differential diagnosis, and treatment. Dtsch Arztebl Int 2016; 113: 223–34 VOLLTEXT

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige