ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2016Katrin Amunts: Zwischen Medizin und Big Data

PERSONALIEN

Katrin Amunts: Zwischen Medizin und Big Data

Dtsch Arztebl 2016; 113(37): A-1609 / B-1357 / C-1333

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Katrin Amunts. Foto: Deutscher Ethikrat

Für Prof. Dr. med. Katrin Amunts ist der Deutsche Ethikrat in der einzigartigen Lage, „nicht nur drängende ethische Fragen wissenschaftlich zu analysieren und mit der Öffentlichkeit zu diskutieren, sondern auch proaktiv Themen aufzugreifen“. Als in diesem Frühjahr neu gewählte stellvertretende Vorsitzende des interdisziplinären Gremiums will die Anatomin und Neurowissenschaftlerin insbesondere die technologische Entwicklung an der Schnittstelle von Neurowissenschaften, Medizin und BigData auf die Tagesordnung bringen.

„Die Entwicklungen erfordern ein neues Nachdenken über ganz fundamentale Fragen wie Selbstbestimmung, Freiheit und Privatsphäre. Diese stehen in einem Spannungsfeld mit den neuen Möglichkeiten zur Diagnostik und Vorhersage von Erkrankungen und ärztlichem Handeln, die sich beispielsweise durch dem Einsatz von Verfahren des Deep Learning an großen Datensätzen ergeben“, erklärt sie gegenüber dem Deutschen Ärzteblatt. Zudem möchte sie sich weiterhin für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit teilweise schwerster, mehrfacher Behinderung engagieren: „Gerade für diese Kinder hat unsere Gesellschaft eine besondere Verantwortung“, sagt sie.

Amunts ist Direktorin des Instituts für Neurowissenschaften und Medizin am Forschungszentrum Jülich, Professorin für Hirnforschung an der Universität Düsseldorf und Direktorin des Cécile und Oskar Vogt-Instituts für Hirnforschung des Universitätsklinikums Düsseldorf sowie Scientific Director des von der EU geförderten Human Brain Projects. Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Ralf Weigel: Das ganzheitliche Wohlergehen von Kindern im Blick
Regine Heilbronn: Know-how zur Unternehmensgründung
Hans-Werner Rehers: Der Marathon-Mann
Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur
Horst Joachim Rheindorf †: Langjähriger „Kammerherr“ gestorben
Gerhard Ehninger: Emeritierter DKMS-Mitbegründer forscht weiter
Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
Hans Hege †: Ärzteschaft verliert Querdenker
Marion Kiechle: Erfolgreiche Gynäkologin im Kabinett Söder
Anzeige