Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann, Redakteurin Deutsches Ärzteblatt
Dr. med. Eva Richter-Kuhlmann, Redakteurin Deutsches Ärzteblatt

Der Herbst wird heiß – so heißt es derzeit in so manchem Werbeslogan. Für Medizinstudierende wird nach einem schönen Spätsommer der Start ins neue Semester in diesem Herbst in der Tat heiß und spannend. Denn erwartet wird der Masterplan Medizinstudium 2020. Dem Vernehmen nach soll er etwa 40 Maßnahmen umfassen, unter anderem eine Aufteilung des praktischen Jahres (PJ) in vier Abschnitte zu je drei Monaten mit einem verpflichtenden Quartal in der ambulanten Versorgung.

Diskutiert wird aber auch seit längerem über einen höheren Stellenwert des wissenschaftlichen Arbeitens bereits während des Medizinstudiums. Interessant wird, inwieweit sich diesbezügliche Forderungen der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd), des Medizinischen Fakultätentages und des Wissenschaftsrates im Masterplan wiederfinden.

Anzeige

Wer bereits derzeit überlegt, ob er promovieren soll, findet in dieser Ausgabe Argumente zum Für und Wider sowie viele praktische Insider-Tipps (Schwerpunktthema Seite 7 bis 11).

Unser Blick ins Ausland bietet diesmal in China „unerwartete Einblicke“ (Seite 17 bis 21) und unsere Berufsreportage zeigt, wie man auch im Berufsalltag seiner Jugendleidenschaft nachkommen kann (Seite 22 bis 25).

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote