ArchivDeutsches Ärzteblatt39/2016Spielsucht: Online-Plattform bietet Hilfe für Betroffene

MEDIEN

Spielsucht: Online-Plattform bietet Hilfe für Betroffene

Dtsch Arztebl 2016; 113(39): A-1716 / B-1452 / C-1428

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Fast eine Million Menschen in Deutschland sind aktuellen Studien zufolge von Spielsucht betroffen. Nur ein geringer Teil von ihnen nimmt professionelle Hilfe in Anspruch. Viele wissen zudem nicht, wo sie Unterstützung finden können. Die AG Spielsucht der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité hat eine spezielle Online-Datenbank erarbeitet, in der über die Spielsucht-Hilfe-Berlin 140 Anlaufstellen in Berlin erfasst sind, zusätzlich wird über konkrete Behandlungsmöglichkeiten informiert. Auch Kontaktdaten von Beratungsstellen, niedergelassenen Psychotherapeuten sowie Selbsthilfegruppen werden über eine Suchfunktion hinterlegt. Das Angebot richtet sich darüber hinaus auch an Fachkräfte: Diese haben die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen und zu erfahren, welcher Kollege sich in welchem Stadtteil mit dem speziellen Fachgebiet beschäftigt. Mehr Informationen im Internet: www.spielsucht-hilfe-berlin.de EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema