PERSONALIEN

Christel Neudeck: Staatspreis für das Lebenswerk

Dtsch Arztebl 2016; 113(40): A-1769 / B-1489 / C-1481

Maybaum, Thorsten

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Christel Neudeck. Foto: dpa
Christel Neudeck. Foto: dpa

Auszeichnungen nahmen sie eigentlich immer gemeinsam entgegen: Rupert und Christel Neudeck. Beide haben mehr als 10 000 Boatpeople – vietnamesische Flüchtlinge aus dem Chinesischen Meer – mit ihrer Hilfsorganisation „Cap Anamur“ bis 1986 gerettet. Das Friedenskorps Grünhelme, das die gläubigen Christen 2003 gründeten, baute Schulen und Kliniken in Krisenregionen wie etwa Syrien, Afghanistan, Ruanda und Kongo.

Für dieses jahrelange humanitäre Engagement wurden jetzt die Neudecks mit dem Staatspreis von Nordrhein-Westfalen (NRW) ausgezeichnet. Christel Neudeck musste ihn allerdings allein entgegennehmen, da ihr Ehemann im Mai mit 77 Jahren an den Folgen einer Herzoperation verstarb. Der Preis würdige jedoch das gemeinsame „humanitäre Lebenswerk“ der Neudecks und „ihre herausragenden Verdienste für Menschen in Not und Flüchtlinge aus aller Welt“, sagte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) bei der Ehrung.

Diese höchste Auszeichnung in NRW – die erstmals auch posthum vergeben wird – erhalten seit 1986 Menschen, die herausragende Leistungen erbracht haben und dem Land durch Werdegang und Wirken besonders verbunden sind. Beides trifft auf Christel und Rupert Neudeck zu. In einem Reihenhaus in Troisdorf bei Bonn lebten die Sozialpädagogin und der Journalist zusammen mit zwei Töchtern und einem Sohn. Dort befand sich auch die Schaltzentrale ihrer Organisationen, von dort steuerte Christel Neudeck die Hilfseinsätze in aller Welt und sammelte Spenden. Rupert Neudeck war hingegen oft selbst im Einsatz. Thorsten Maybaum

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
    Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
    Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
    Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
    Hans Hege †: Ärzteschaft verliert Querdenker
    Marion Kiechle: Erfolgreiche Gynäkologin im Kabinett Söder
    Stephen Hawking †: Ein langes und zufriedenes Leben trotz ALS
    Richard Beitzen: Hausarzt mit Praxis zum Verschenken
    Helge Braun: Arzt leitet das Kanzleramt
    Waltraud Diekhaus †: Mit Herzblut für Frauenrechte
    Eicke Latz: Angeborene Immunantworten im Fokus
    Veit Hornung: Den Viren mit Immunrezeptoren auf der Schliche
    Sabine Dittmar: Hausärztin ist gesundheitspolitische SPD-Sprecherin
    Christoph Lange: Gemeinsam im Kampf gegen Tuberkulose
    Kristian Pajtler: Kindlichen Tumoren auf der Spur
    Günter Blobel †: Wissenschaftsikone der Zellbiologie verstorben
    Insa Bruns †: Unermüdlich im Dienst der klinischen Forschung
    Bimba Hoyer: Verstärkung für ein unterrepräsentiertes Fach
    Gerald Quitterer: Kammerpräsident und mit Freude Hausarzt
    Aida Seif al-Dawla: Zeichen gegen Folter und Gewalt in Ägypten

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige