PERSONALIEN

Ralf Bartenschlager: Forscher aus Leidenschaft

Dtsch Arztebl 2016; 113(42): A-1879 / B-1583 / C-1571

Maybaum, Thorsten

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Die diesjährigen Preise der US-amerikanischen Lasker-Stiftung, gelegentlich als „Vorzimmer“ zum Medizin-Nobelpreis bezeichnet, ehren sieben Wissenschaftler. Einer davon ist der Heidelberger Virologe und Krebsforscher Prof. Dr. rer. nat. Ralf Bartenschlager. Er erhielt den Preis am 23. September in New York im Beisein seiner Frau und seiner drei Kinder für die erfolgreiche Vermehrung des Hepatitis-C-Virus im Labor und die ermöglichte Medikamentenentwicklung. Zu den Gratulanten gehörte Nobelpreisträger Prof. Dr. med. Harald zur Hausen, der sagte, Bartenschlager habe es ermöglicht, die grundlegenden Strategien der Hepatitis-C-Virus-Infektion zu verstehen.

Ralf Bartenschlager – Foto: Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)/Tobias Schwerdt
Ralf Bartenschlager – Foto: Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)/Tobias Schwerdt

Zeit für einen ausgedehnten USA-Urlaub hatte Bartenschlager, der Laufen, Radfahren und seine Familie als weitere Leidenschaften neben seiner Forschung nennt, allerdings nicht.

Der Lasker-Preis ist mittlerweile die dritte große Auszeichnung für den Wissenschaftler: 2015 erhielt Bartenschlager, der seit 2002 Leitender Direktor der Abteilung für Molekulare Virologie am Universitätsklinikum Heidelberg ist und am Deutschen Krebsforschungszentrum die Abteilung für Virus-assoziierte Karzinogenese leitet, den Robert-Koch-Preis. 2013 wurde er mit dem Lautenschläger-Forschungspreis geehrt.

Bartenschlager studierte Biologie an der Universität Heidelberg. Im Hinblick auf Auslandsaufenthalte beschreibt er sich als „atypisch“, weil er „nur“ in der Schweiz und in Deutschland tätig war. In den USA würde er gerne im Rahmen eines Sabbaticals forschen. Dafür fehle ihm aber die Zeit. Thorsten Maybaum

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Personalien

    Personalien

    Jürgen Dusel: Inklusion als Herzensangelegenheit
    Monika Egli-Alge: Neue Sprecherin des Beirats „Kein Täter werden“
    Verena Bentele: Sozialpolitisches Engagement endet nicht
    Patricia Drube: Altenpflegerin leitet neue Pflegeberufekammer
    Hans-Konrad Selbmann: Hohe Auszeichnung für einen engagierten Gelehrten
    Eugen Engels: Außergewöhnlicher Einsatz für die Fortbildung
    Andreas Westerfellhaus: Kämpfer für die Pflege
    Tim J. Schulz: Fettzelltypen auf der Spur
    John Rittmeister †: Ärztlicher Widerstand gegen Hitler
    Philipp Humbsch: Student des Jahres 2018
    Christian Haass: Den Ursachen der Alzheimer-Erkrankung auf der Spur
    Angelika Claußen: Beharrliche Friedenskämpferin
    Hans Hege †: Ärzteschaft verliert Querdenker
    Marion Kiechle: Erfolgreiche Gynäkologin im Kabinett Söder
    Stephen Hawking †: Ein langes und zufriedenes Leben trotz ALS
    Richard Beitzen: Hausarzt mit Praxis zum Verschenken
    Waltraud Diekhaus †: Mit Herzblut für Frauenrechte
    Helge Braun: Arzt leitet das Kanzleramt
    Eicke Latz: Angeborene Immunantworten im Fokus
    Veit Hornung: Den Viren mit Immunrezeptoren auf der Schliche

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige